Herren
Verbandsliga 2001


SV Weiden souverän in der Verbandsliga,
ein deutlicher Sieg gegen den WB Coburg II am 01.04.01


Mit einem deutlichen Sieg gegen den WB Coburg II in der Verbandsliga Bayern,
23:4 am vergangenem Samstag in Weiden, machte die junge Weidner Mannschaft
den Aufstieg in die Oberliga klar.
Schon eine Runde vorm Abschluß steht das Team, das überwiegend aus
A-Jugendlichen besteht, ohne Punktverlust an der Spitze der Verbandsliga und
wird damit in der Saison 2001/02 um den Aufstieg in die Regional-Liga Süd
kämpfen. Nach einer 7jährigen Pause in der offenen Klasse meldete sich also
der SV Weiden erfolgreich zurück. Ein Zwischenziel der Nachwuchsarbeit in
Weiden wurde erreicht, aus eigenen Schützlingen wurde eine solide
Herrenmannschaft aufgebaut, auch die Nachwuchsarbeit mit den Kleinsten bleibt
erhalten, die Sicherheit des ständigen Nachwuchspotentials lässt ruhiger in
die Wasserball-Zukunft in Weiden blicken.
Zurück zum Spiel. Vom Anfang an bestimmten die Weidner das Spiel, mit einer
sehr konsequenten Manndeckung und schnellen Kontern ließen sie dem Gegner
keinen Spielraum und konnten sich schon im ersten Viertel, trotz der
Abschlußschwächen auf  5:1 absetzen. Mit 7:1, 5:1 und 6:1 gingen die
verbleibenden Spielviertel aus, in den durchgehend das Weidner Team den
Gegner ausspielen konnte. Eine starke Vorstellung der jungen Mannschaft, die
am 12.05. gegen die erste Coburger-Formation in Weiden um den Einzug in das
Bayern-Pokal-Finale antreten wird. Am nächsten Freitag geht es zu einem
7-tätigen Trainingslager nach Ungarn, danach noch der letzter "Schliff", dann
sind die Mannschaften von Irek und Sigi Luczak zu den ernsten Begegnungen im
Pokal und der Süddeutschen Meisterschaften bereit.
Die Mannschaft:
Florian Modl im Tor,
Thomas Aigner (3 Tore), Patrick Hoyer (1), Sadik Dogdu (1),
Stefan Mäusbacher (1), Paul Kosiba (2), Sigi Luczak (1), Irek Luczak (1),
Serkan Dogdu (5), Daniel Werner (1), Konrad Kosiba (2), Patrick Bjick (3),
Hans-Christoph Aigner (3)


Verbandsligaspiel gegen RT Regensburg am 03.03.01

Zum zweiten Mal in Folge konnten sich die Weidner in der Verbandsliga Bayern
behaupten. Auch im Revanchespiel gegen den Regensburger TS wurde ein Sieg
notiert.
Am Samstag in der WTW gingen die A-Jugendlichen, die mit den Trainern Sigi
und Irek Luczak ergänzt, in der Herren-Verbandsliga starten, selbstbewußt in
die Partie.
Nach einer sehr hektischen Anfangsphase konnten zwar die Gastgeber mit 2:0
in Führung gehen, die Chancenausbeute war aber alles andere als
zufriedenstellend.
Konzentriert in der Verteidigung gaben die SV-ler dem Gegner wenig
Möglichkeiten vorm eigenen Tor, konterten schnell und konsequent, zeigten
jedoch Schwächen in entscheidenden Momenten vor und im Abschluß.
Individuellen Fehler häuften sich, eine unnötige Unruhe schlich sich ins
Spielgeschehen und übertrug sich bis ins zweite Spielviertel, zugleich das
schwächste des Spiels. Diesmal wußte auch der Gegner, die Chancen zu nutzen
und gewann den zweiten Spielabschnitt 2:0.
Aus einem vermeidlich sicherem Spiel wurde ein hektischer Kampf. Zum Glück
gelang es mit zwei schnellen Toren auf 4:2 sich abzusetzen. Die Chancen, die
Führung weiter auf 3 oder sogar 4 Tore auszubauen waren da: zwei
Überzahlsituationen wurden zwar richtig ausgespielt, konnten aber nicht mit
einem Tor gekrönt werden, da zweimal das "Holz" im Wege stand. Ein Kontertor
des Gegners, der Zwischenstand nach dem 3. Viertel lautete 5:4 und
garantierte immer noch keinen Sieg. Anfangs des letzten Abschnittes geprägt
durch viele Individuallfehler auf beiden Seiten brachte keinen Torerfolg.
DieVorentscheidung fiel dann ca. 4 Minuten vorm Schlußpfiff. Für ein
aggressives
Foulspiel an Irek Luczak mußte ein Regensburger Spieler bis Ende der
Spielzeit auf die Bank. Für das unerlaubte Verlassen des Spielfeldes verhing
der Schiedsrichter sogar einen Ausschluß ohne Ersatzrecht. Vier Minuten im
Überzahlspiel und in Führung liegend, das kann im Wasserball nur noch einen
Sieg bringen.
Die Mannschaft wußte es zu nutzen und gewann nach zwei folgenden Toren mit
7:4 die Begegnung. Die Aufstellung der Siegermannschaft:
Florian Modl im Tor, Thomas Aigner (3Tore), Patrick Hoyer (1), Sadik Dogdu,
Dominic Perry, Paul Kosiba, Sigi Luczak, Irek Luczak (3), Serkan Dogdu,
Daniel Werner, Konrad Kosiba, Patrick Bjick und Hans-Christoph Aigner.



Verbandsliga Spiel: 

Regensburg - SV Weiden 28.01.2001

Am Sonntag den 28.Januar 2001 bestreitet die Weidener Herrenmannschaft ihr erstes Spiel in der Verbandsliga die neue Herrenmannschaft wird mit folgender Aufstellung spielen:

Die Spieler brechen morgen um 10:30 am Elly-Heus Gymnasium auf, um sich in Regensburg auf das um 13 Uhr beginnende Spiel noch mal richtig vorzubereiten. Nach dem Spiel werden wir unser möglichstes versuchen um euch gleich nach Spielende (ca. 14 Uhr) Informationen in Wort und Bild zu liefern. Die ihr dann hier wieder findet. Vielleicht können sich die Spieler morgen in Regensburg auch an ein paar mitgereisten Fans erfreuen.

 

 

Kurz vor 12 Uhr erreichten die Spieler Regensburg, die Laune ist sehr gut. Gleich beim Eintritt ins Bad sorgte ein Badegast für Aufregung: "Hier könnt ihr nicht bleiben" meinte er in der Sammelumkleide für Herren, dann brachen die Spieler auf um sich in den Mannschaftsumkleidekabinen umzuziehen. Weiter ging es mit Aufwärmen der Muskeln, dann einschwimmen. Jetzt warten alle Spieler auf den Anpfiff. Die Spieler müssten soweit ich das mitbekommen habe alle fit sein. Als erste sieben spielen: 

Da die Sonne seitlich einscheint wird es vielleicht zu Problemen beider Mannschaften kommen. Vorallem bei Pässen auf die von Weiden aus gesehende rechte seite.

Hans-Christoph Aigner schwimmt an kommt aber um Haaresbreite nicht mehr an den Ball. Tor für Regensburg durch die Nummer 2. in der ??? Minute. Schöne Aktion der Weidener vorm Tor doch leider abgewehrt. Serkan Dogdu zum Ausgleich nach einer Hinausstellung. Schuss aufs Tor doch Torwart hält. Irek Luczak trifft "nur" die Latte. Dogdu Serkan trifft zum 1:2. Bei der Weidener Mannschaft kann man eine saubere Center deckung beobachten, so kommen die Regensburger immer nur kurz in Tor nähe der Weidener. Super Parade von Florian Modl, nachdem ein Regensburger fast alleine auf das Tor zugeht. Paul Kosiba zum 1:3 nach Überzahl. Tor von Regensburg zum 2:3 Anschlusstreffer. Überzahlspiel der Regensburger erfolgreich abgewehrt von Weiden. 

Nach dem ersten Viertel steht es:              2:3

Tore für Weiden: Paul Kosiba, 2x Serkan Dogdu

 Tor für Regensburg neuer Spielstand 3:3. Patrick Hoyer zum 3:4 für Weiden, nachdem ein Regensburger Spieler im Weidener Drittel blieb, und so eine Überzahl Situation entstand. Wieder Überzahl für Weiden, und diesmal trifft Serkan Dogdu zum dritten Mal! Neuer Spielstand 3:5. Sigmund Luczak trifft aus einem sehr steilem Winkel zum 3:6. Weiden spielt heute in der Abwehr einfach super und Florian Model hält die Bälle die trotzdem noch durchkommen. 

Nach dem zweiten Viertel steht es:          3:6

Tore für Weiden in diesem Viertel: Patrick Hoyer, Serkan Dogdu, Sigmund Luczak

Weiden macht sehr viel Druck auf das Tor der Regensburger. Regensburg versuchte viel über den Center zu spielen, der wurde aber von Irek Luczak zu gut gedeckt, um ein Tor zu erziehlen. Überzahl für Weiden, der Ball knallt an den Pfosten. Tor für Regensburg. Weiden wieder in Überzahl doch die Regensburger Verteidigung wehrt wieder ab. Irek Luczak trifft zum 4:7. Tor für Regensburg zum 5:7.

Nach dem 3. Viertel: 5:7 

Tor für Weiden: Irek Luczak

 Tor für Weiden zum 5:8 von Irek Luczak. Viermeter für Weiden verwandelt durch Serkan Dogdu zum 5:9. Tor für Regensburg zum 6:9. Tor für Weiden zum 6:10 wieder Irek Luczak. Überzahltor für Weiden 6:11 von Sadik Dogdu. Tor für Regensburg unhaltbar für unseren Torwart 7:11. Noch mal Überzahl für Weiden, und wieder landet der Ball im Tor zum 7:12 von Thomas Aigner. Spiel ist vorbei, die Weidener überzeugten im Torabschluss und in der Abwehr. 

Endstand: 7:12 (2:3/1:3/2:1/2:5)