Jugend A
Zwischenrunde der Deutschen Meisterschaft
in Hamm
28./29.09.2002


A-Jugend Wasserballer verpassen Sprung in die Elite
4. Platz in der Zwischenrunde bedeutet aus in der Deutschen
Platzierung unter besten 12 Mannschaften Deutschlands

(luc) Vergangenes Wochenende gastierte die A-Jugend des SV Weiden im Hammer Arthur-Dewitz-Bad um in der Zwischenrunde der Deutschen Meisterschaft um die ersten beiden Plätze und somit um die Teilnahme an der Endrunde (6 besten Mannschaften Deutschlands) zu spielen.
Schon vor Beginn des Turniers waren die SVler unter den 12 besten Teams Deutschlands.

Mit einer sehr jungen Mannschaft (nur ein Spieler des ältesten Jahrgangs 83) mussten die Bayerischen und Süddeutschen Vize-Meister gegen den bayerischen Mitstreiter SV Würzburg antreten.
Schnell gerat das Luczak -Team mit 3:0 in Rückstand und konnte vor dem 2. Spielviertel auf 1:3 verkürzen.
Eine hektische Anfangsphase im 2. Spielabschnitt mit 2 ungenutzten Überzahlsituationen brachte am Ende doch den 3:2 Anschlußtreffer für die Weidener, doch schon kurze Zeit später konnten die Mainfranken ihren Vorsprungauf 6:2 ausbauen.
Dies setzte sich dann auch im 3. Viertel fort, indem der SV Weiden zwischenzeitlich sogar mit 2:9 in Rückstand lag. Doch die Reger-Städter ließen sich nicht hängen und konnten bis auf 4:9 verkürzen. 4 schnelle Tore der Würzburger zum 13:4 -Pausenstand waren dann wohl die Vorentscheidung. Auch im letzten Viertel konnten die Mainfranken ihren Vorsprung weiter ausbauen, ehe die Weidener zum 16:5 Endstand trafen.

Am 2. Turniertag ging es dann gegen die Hausherren und Mitfavoriten aus Hamm.
Leider verschlief die SVW-Truppe das erste Viertel, lag zur ersten Pause schon mit 2:6 im Rückstand. Die nächsten Viertel verliefen dann ausgeglichen
. Der SVW erholte sich nochmal vom Zwischenstand und konnte im Laufe des Spiels bis auf 5:9 nach dem 3. Spielviertel verkürzen. Und auch im letzten Abschnitt des Spiels konnte Weiden zwar mehr agieren, kam aber nicht über eine 7:11 -Niederlage hinaus.

Im letzten Spiel ging es dann gegen die SpVg Laatzen um Platz 3, da beide Teams bereits 2 Niederlagen einstecken mussten.
Weiden ging zwar mit 1:0 und 2:1 in Führung, musste aber den ersten Abschnitt mit 2:6 an die Hannoveraner abgeben. Auch das 2. Spielviertel verloren die Oberpfälzer mit 3:1 zum 3:9-Halbzeitstand. Zwar konnten die SVler in diesem 3. Viertel auf 6:11 verkürzen und im letzen Spielabschnitt sogar bis auf 7:11 herankommen, doch Laatzen ließ sich diesen Sieg nun nicht mehr nehmen und gewann in einer zum Schluß hin sehr hektischen Partie geprägt mit Spielverweisen mit 15:9. 

Damit war der SV Weiden mit einem 4. Platz in der DSV Zwischenrunde ausgeschieden, kann sich jedoch zu den 12 besten Mannschaften im Lande zählen.

Schon nächste Woche spielt die gleiche Mannschaft in der offenen Klasse in der ersten Runde des Deutschen Wasserball-Pokals.
Das Spektakel findet am Samstag um 18.00 Uhr in der Thermenwelt gegen die SGW Iserlohn statt, wärend die B-Jugendlichen in Berlin in der Zwischenrunde der Deutschen Meisterschaft um den Einzug unter die 6 besten Teams Deutschlands kämpfen.


Tabelle:

1. SC Rote Erde Hamm 6:0 29:22
2. SV Würzburg 05 4:2 39:23
3. SpVg Laatzen 2:4 29:31
4. SV Weiden 0:6 21:42


Die Aufstellung der Weidener:

SV Weiden
Nr. Name Vorname Jg. Tore pers. Fehler
1 Modl Florian 85 1
2 Aigner Thomas 85 1 1
3 Hoyer Patrick 84 3 7
4 Fries Dominik 86 3 2
5 Mäusbacher Stefan 84 3 1
6 Kosiba Paul 84 2 2
7 Aigner Hans-Christoph 83 1 6
8 Bjick Patrick 84 2
9 Dogdu Serkan 85 8 5
10 Luczak Sven 86 1
11 Dachauer Florian 84
12 Endrulat Philipp 85
13
Tr. Luczak Sigmund