Jugend B
Zwischenrunde der Deutschen Meisterschaft 2002
05./06.10.02
in Berlin


Weidens B-Junioren schaffen Sprung unter Deutschlands Top 6
Zwischenrunden-Sieg in Berlin ermöglicht Qualifikation

(luc) Vergangenes Wochenende gastierten die B-Junioren des SV Weiden unter Trainer Irek Luczak in der Schöneberger Schwimmhalle in Berlin, um mit den Mannschaften aus Dresden, Cannstatt und Spandau Berlin um die ersten beiden Plätze und damit den Einzug in die Endrunde zu kämpfen. (In der Endrunde treffen die 6 besten Mannschaften Deutschlands aufeinander)
Im ersten Spiel traf die Weidener U16 auf das Jugendteams des Bundesligaclubs SV Cannstatt. Schon in der Süddeutschen Meisterschaft trafen diese beiden Teams aufeinander, damals siegte Weiden mühelos mit 12:6.
Und auch in diesem Süd-Derby mussten die Gegner aus Cannstatt früh einsehen, das für sie in diesem Spiel nichts zu holen war. 
Weiden entschied das erste Viertel vollkommen überlegen mit 5:1 für sich. Im 2. Viertel konnten die Luczak-Schützlinge den Vorsprung dann über ein 6:1 und 7:1 zum 8:1 Halbzeitstand erhöhen. Auch nach dem Seitenwechsel kontrollierte Weiden das Spiel und kassierte keinen Gegentreffer. Mit 10:1 endete dieser 3. Spielabschnitt für die Weidener.
Im lezten Viertel konnte sich dann SV-Trainer Irek Luczak mehr Auswechslungen erlauben um denn jüngeren Spielern mehr Spielpraxis zu gönnen. Mit einem 4:2 im letzten Spielabschnitt sicherte sich Weiden letztendlich einen 14:3-Sieg und damit die ersten 2 wichtigen Punkte im Rennen um die Qualifikation. 
Am Sonntag mussten die Reger-Städter dann gegen den 3. Ostdeutschen Meister SGW Dresden antreten. Etwas verunsichert lagen die Oberpfälzer schon in der 2. Minute mit 0:1 im Rückstand und konnten dieses Viertel auch nur mit 1:1 beenden. Der Trainer nutze die Pause um seine Mannen wieder ordentlich zu motivieren, und der Unterschied war sichtbar zu erkennen. Schon nach 40 Sekunden markierten die SVWler das 2:1, das 3:1 ließ auch nicht lange auf sich warten. Im Minutentakt fielen in diesem Viertel die Treffer für die Weidener, die diesen Abschnitt mit 7:0 zum 8:1-Zwischenstand für sich entscheiden konnten.
So ging es auch im 3. Spielabschnitt weiter, die SVler erhöten ihren Vorsprung auf 9:1 und 10:2 bis auf ein 13:4 vor der letzten Pause.
Auch ein 2:2 im letzten Viertel gefährdete am Ende den 15:6 -Sieg der Weidener nicht.

Da auch die Jugendmannschaft des Deutschen Rekordmeisters WF Spandau 04 Berlin bis dato ungschlagen war, kam es im letzten Turnierspiel zum richtigen Finale.
Weiden kassierte den ersten Treffer nach einer Unterzahl, egalisierte den ersten Vorsprung der Berliner bereits 10 Sekunden später. Auch das 2:1 lag auf der Sandauer Seite, ehe die Oberpfälzer zum 2:2 -Pausenstand ausglichen.
Im zweiten Spielviertel legte Weiden einen Blitzstart hin und überraschte die Spandauer mit 2 schnellen Toren zum 4:2 Zwischenstand. Anstatt hier schon den Sack zu zumachen ließen die Max-Rger-Städter 2 Tore zum 4:4 Halbzeitstand zu.
Im 3. Spielabschnitt lag die Mannschaft um Trainer Irek Luczak und Betreuer Ottmar Fries zwar zwischenzeitlich mit 4:5 im Rückstand, schaffte sich aber mit 3 Toren ein 7:5 -Polster für das letzte Viertel.
Im lezten Abschnitt legte Spandau mit 3 schnellen Toren vor und ging mit 8:7 in Führung, doch die Jugendlichen aus der Oberpfalz glichen auf 8:8 aus und machte über zwei weitere Tore zum 9:8 und 10:8 den Sieg perfekt.

Damit hat sich die B-Jugend des SV Weiden als Bayerischer und Süddeutscher Meister und als Vor- und Zwischenrundensieger für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft qualifiziert und gehört damit schon jetzt zu den 6 besten Mannschaften Deutschland.
Damit zählt Weiden bereits zum 4 mal in 3 Jahren zu Deutschlands Elite.
In der Endrunde, die vom 25.-27. Oktober in Uerdingen /Krefeld sattfinden wird trifft der SV Weiden auf den Gastgeber und Titelfavorit SV Bayer 08 Uerdingen, den Vorrundengegner ASC Duisburg, den 3. Westdeutschen Meister SC Rote Erde Hamm, den 2. bayerischen Vertreter SV Würzburg 05 und auf den letzten Gegner und Ostdeutschen Meister WF Spandau 04 Berlin.
Außer Weiden, dessen Herrenmannschaft derzeit in der Regionalliga Süd rangiert, spielen alle Herrenteams der teilnehmenden Vereine in der 1. Bundesliga.

Die Endtabelle:

1. SV Weiden 6:0 39:17
2. WF Spandau 04 4:2 37:18
3. SV Cannstatt 2:4 21:39
4. SV Weiden 0:6 16:39



Die Mannschaft:

SV Weiden
Nr. Name Vorname Jg. Tore pers. Fehler
1 Klein Christopher 86 1
2 Stein Patrick 87 2
3 Fijalkowski Simon 88 1 1
4 Ohainski Daniel 86 4
5 Fries Dominik 86 -C 6 4
6 Bronold Florian 87 7 1
7 Luczak Sven 86 5 3
8 Luczak Bartek 87 5 2
9 Werdow David 87 1
10 Meßner Christian 87 9 3
11 Endrulat  Florian 87 1
12 Heil Andreas 88
13 Bayik Enis 88 1
Tr. Luczak Irek
Betr. Fries Ottmar