Herren
Regionalliga-Saison 2002/2003
18.01.03
SV Würzburg 05 II - SV Weiden


SV Würzburg 05 II

 vs.

SV Weiden

10:12

SV-Wasserballer schlagen Tabellenführer
Überragender 12:10 –Sieg gegen Bundesligareserve des SV Würzburg 05

(luc) Mit einem überraschendem 12:10 –Sieg kehrten die Wasserballer der SV Weiden am Samstag vom Tabellenführer der Regionalliga Süd zurück, der mit 4 Bundesligaspielern gespickt war.

Trainer Irek Luczak konnte letzten Endes doch auf 12 Spieler zurückgreifen, da das B-Jugendspiel Tags darauf in Coburg kurzfristig abgesagt wurde. Auch der verletzte Center Serkan Dogdu reiste als 13. Mann mit in die Domstadt, kam jedoch nicht zum Einsatz.

Zunächst musste das Spiel, dass ursprünglich auf 16.30 Uhr gelegt wurde um über eine Stunde verschoben werden, da das Weidener Team auf dem Weg nach Würzburg in einen Stau geriet.
Verspätet im Adami-Bad angekommen hatten die Reger-Städter lediglich 15 Minuten Zeit um sich einzuspielen.
Dies sollte sich zu Beginn im Spiel wiederspiegeln: Nach nur 21 Sekunden fingen die Oberpfälzer das 0:1, auch das 0:2 90 Sekunden später ließ nicht lange auf sich warten.
Noch vor der ersten Pause konnte jedoch nach einer vergebenen Überzahl der Weidener Paul Kosiba den 1:2 –Anschlusstreffer markieren.
In diesem Spielviertel hatten die Weidener Glück, dass sie nicht noch höher in Rückstand gerieten. Lediglich eine klasse Leistung des SV-Torwarts Florian Modl verhinderte den vorzeitigen Untergang der Oberpfälzer.

Im zweiten Viertel fiel dann auf Würzburger Seite das 3:1, doch Thomas Aigner konnte in Überzahl wieder mit 2:3 anschließen.
Nach dem 2:4 für die Hausherren nutzten die Aufsteiger auch ihre nächste Überzahl zum 3:4 durch Bartek Luczak.
In einem ausgeglichenem Spiel, fiel dann eine halbe Minute vor der Halbzeit das 3:5 aus Sicht der Weidener.

Nach dem Seitenwechsel verkürzte Paul Kosiba für die Weidener prompt auf 4:5.
Das Überzahltraining sollte sich lohnen: Auch der nächste Wasserverweis gegen die Gastgeber wurde durch Bartek Luczak zum 5:5 –Ausgleich genutzt.
Die Reger-Städter schienen nun besser ins Spiel zu kommen und gingen zum ersten Mal durch Kapitän Hans-Christoph Aigner mit 6:5 in Führung.
Doch nach dem 3-Tore-Pack der Luczak-Truppe nahmen erneut die Würzburger das Spiel in die Hand: Innerhalb von 2 Minuten erzielten die 05er 3 Tore zur 9:6 Führung vor der letzten Pause.

Wie schon in den letzten Spielen bewiesen die jungen Spieler um Trainer Irek Luczak im letzten Viertel Moral.
Schnell erzielte Thomas Aigner das 7:9, Dominik Fries markierte in der 24. Minute den 8:9 –Anschlußtreffer.
Auch das 8:10 für die Bundesligareserve konnte die Aufholjagd der Weidener nicht mehr stoppen: Erneut Dominik Fries schoss zum 9:10 ein, Patrick Hoyer glich in der 26. Minute zum 10:10 aus. Nachdem man eine Unterzahl abwehren konnte, erzielte man im Gegenzug erneut in Überzahl den 11:10 –Führungstreffer durch Dominik Fries. Noch war eine Minute zu spielen, doch anstatt sich nur auf die Verteidigung zu beschränken machte Thomas Aigner mit seinem Treffer zum 12:10 den Weidener Sieg perfekt.

Zum ersten mal in dieser Saison konnte Trainer Irek Luczak auf alle Spieler zurückgreifen.
Überzeugend war dabei auch die sichtlich bessere Überzahlausbeute. Von 6 Überzahlen wurden 4 mit einem Tor abgeschlossen. Selbst mit 4 Bundesligaspielern gespickt konnte der Tabellenführer die 9:6 –Führung aus dem 3. Viertel nicht bis zum Schluß retten. Ein phänomenaler 6:1 –Erfolg im letzten Spielabschnitt besiegelte den 2. Saisonsieg der Weidener.

Die Mannschaft:
Modl Florian und Klein Christopher im Tor,
Aigner Thomas (3 Tore), Hoyer Patrick (1), Bronold Florian, Fries Dominik (3), Kosiba Paul (2), Aigner Hans-Christoph (1), Bjick Patrick, Dogdu Serkan, Meßner Christian, Luczak Bartek (2) und Luczak Sven
Trainer: Irek Luczak

 Das Spiel in der Statistik:

 SV Würzburg 05 II – SV Weiden  10:12 (2:1, 3:2, 4:3, 1:6)

 Würzburg: Försch (14. Kraus) – Reichert, Kristandt, Kretz, Weilbach, Kuhn, Müller A., Müller M., Derek, Wolf

 Weiden: Modl (14. Klein, 25. Modl) – Aigner T., Hoyer, Bronold, Fries, Kosiba, Aigner H.-C., Bjick, Dogdu, Meßner, Luczak B., Luczak S.

 Tore: 1:0 (1.) Weilbach, 2:0 (3.) Müller M., 2:1 (7.) Kosiba, 3:1 (9.) Wolf, 3:2 (10.) Aigner T., 4:2 (11.) Kristandt, 4:3 (13.) Luczak B., 5:3 (14.) Müller M., 5:4 (16.) Kosiba, 5:5 (17.) Luczak B., 5:6 (17.) Aigner H.-C., 6 :6 (18.) Müller M., 7 :6 (19.) Müller M., 8:6 (20.) Kretz, 9:6 (21.) Müller M., 9:7 (22.) Aigner T., 9:8 (24.) Fries, 10:8 (25.) Wolf, 10:9 (25.) Fries, 10:10 (26.) Hoyer, 10:11 (27.) Fries, 10:12 (28.) Aigner T.

Zeitstrafen: Würzburg 6, Weiden 5 + 1 Strafwurf

Schiedsrichter: Bohl, Rühl