Trainingslager 2003
in Gorzów / Polen
11. - 18. April 2003



http://www.gorzow.pl


Trainingslager ein voller Erfolg

SV-Wasserballer kehren aus Gorzów zurück

(luc) "Das wir gute Voraussetzungen haben werden, war mir klar, aber das sie so gut wären hätte ich mir nicht träumen lassen". So beschrieb SV-Coach Irek Luczak das Trainingslager vom 11. bis zum 18. April im polnischen Gorzów.
Nach der 8-stündigen Anreise mit zwei Kleinbussen und zwei PKWs konnten die jungen Wasserballer sieben Tage lang zweimal täglich im neu erbeuten Sport- und Rekreationszentrum "Slowianka" trainieren. 
Das 3-Sterne-Hotel "Mieszko" war gerade 10 Minuten Fußmarsch vom Schwimmbad entfernt und grenzte direkt an der Altstadt.
Neben den A- und B-Jugendlichen, die als junges Team in der Regionalliga auftreten, konnte durch einige Ausfälle von Regionalligaspielern auch C-Jugend-Trainer Gerhard Wodarz seine Stammmannschaft mit auf die Reise nehmen.
Nach dem täglichen Frühtraining von 11.00 bis 13.00 Uhr mit eineinhalbstündigen Schwimmprogramm konnten die SVler in der Geburtstadt von Irek und Bartek Luczak, der am Dienstag in seiner Heimatstadt seinen 16. Geburtstag feierte, am Abend von 19.00 bis 21.00 Uhr gegen Jugendmannschaften aus Gorzów und Stettin mit mehreren Jugendnationalspielern testen und einige taktische sowie technische Varianten unter sich einstudieren.
Der erkrankte Kapitän der B-Jugend und Regionalligaspieler Dominik Fries konnte am Mittwoch wieder das Training aufnehmen und überzeugte trotz der Pause.
Trainer Irek Luczak und Gerhard Wodarz zeigten sich zufrieden mit der Leistung der Spieler und lobten deren Einsatz und Trainingswillen.
"Nach diesen guten Eindrücken werden wir kommendes Jahr wohl wieder hierher kommen.", ließ Luczak nach dem 7-Tage-Aufenthalt verlauten.
Auf der Heimreise konnten dann die Wasserballer in der Nacht von Freitag auf Samstag auf einer Tankstelle kurz mit SV-Torhüter Florian Modl anstoßen, der seinen 18.Geburtstag feierte.

Die Weidener im ... ... und vor dem Schwimmbad "Slowianka"
hinten stehend von links: Philipp Endrulat, Konrad Kosiba, Florian Modl, Bartek Luczak, Patrick Bijck, Dominik Fries, Florian Bronold
Mitte stehend von links: Christopher Klein, Florian Endrulat, David Werdow, Thomas Aigner, Christian Meßner, Sven Luczak, Julian Reiß, Paul Kosiba, Trainer Gerhard Wodarz, Tainer Irek Luczak
vorne sitzend von links: Andreas Heil, Enis Bayik, Michael Meßner, Michael Wild, Klaus Bronold, Bendedikt Müller, Simon Fijalkowski
hinten stehend von links: Trainer Irek Luczak, Thomas Aigner, Konrad Kosiba, Philipp Endrulat, Florian Modl, Bartek Luczak, Christian Meßner, Dominik Fries, Florian Bronold, Patrick Bijck, Sven Luczak, Paul Kosiba, Julian Reiß
vorne sitzend von links: Christopher Klein, Enis Bayik, Michael Wild, Michael Meßner, Benedikt Müller, Andreas Heil, Simon Fijalkowski, Klaus Bronold, David Werdow, Florian Endrulat, stehend: Trainer Gerhard Wodarz


Übernachtung und Verpflegung im 3-Sterne-Hotel "MIESZKO"

Quelle: http://www.hotel-mieszko.pl


Trainingsstätte ist das neu erbaute Sportzentrum "SLOWIANKA"

Quelle: http://www.slowianka.pl


Die beiden polnischen Trainingspartner:

MKP "Slowianka" Gorzów KS "Arkonia" Szczecin
Quelle: waterpolo.pl