Jugend C
Bayerische Meisterschaft 2003
15.02.03
SV Weiden - SV Würzburg 05


SV Weiden

 vs.

SV Würzburg

8:14

C-Junioren geben sich Würzburg geschlagen
8:14 -Niederlage in der WTW

(luc) Zum ersten Saisonspiel der bayerischen Meisterschaft empfing am Sonntag die U15 des SVW den Titelverteidiger und 4. Deutschen Meister SV Würzburg 05.
Die Mainfranken mussten auf 3 Leistungsträger verzichten. Auch dem SV Weiden fehlte Michael Wild aus der Anfangsaufstellung, der mit Fieber kurzfristig ausfiel.

Das erste Viertel verlief ausgeglichen, dennoch konnten die 05er nach einer vergebenen Weidener Ünberzahl mit 2:0 davonziehen.
Nach der Pause fiel dann nach einer Minute das 0:3, ehe Simon Fijalkowski in Überzahl den ersten Weidener Treffer markierte.
Nach dem 4:1 der Mainfranken, war es dann erneut Simon Fijalkowski, der vor der Halbzeit auf 2:4 verkürzte.
Im 3. Spielabschnitt kamen die Weidener dann wieder ran. Die Spielanteile waren nun ausgeglichen und Andreas Heil erzielte in der 17. Minute den 3:4 -Anschlusstreffer, der jedoch 16 Sekunden später durch Markus Kieser aus Würzburg egalisiert wurde. Dies beeindruckte die Wodarz-Schützlinge jedoch nicht: Andreas Heil jagte zum zweiten mal den Ball zum 4:5 in die Würzburger Maschen.
Was folgte war ein starker Zwischenspurt der Bundesligajugend:
Innerhalb von 4 Minuten erzielten die 05er 5 Tore zum 4:10 Zwischenstand vor der letzten Pause.
In den letzten sieben Spielminuten wollten es die Reger-Städter jedoch noch Mal wissen.
Schnell verkürzten Klaus Bronold und Simon Luczak auf 6:10, doch da zogen die Würzburger  auch wieder auf 12:6 davon. Denis Feldmann und Michael Meßner erzielten vor der Schlusssirene noch je ein Tor, über ein 4:4 -Unentschieden im letzten Viertel und eine 8:14 -Niederlage kamen die Youngsters aus Weiden aber nicht hinaus.

Bis zur 17. Minute waren die Spieler um Trainer Gerhard Wodarz dran, doch 5 Tore binnen 4 Minuten der Würzburger brachten die Oberpfälzer um den Sieg.

Die Mannschaft:
Enis Bayik im Tor,
Johannes Hägler, Benjamin Endrulat, Benedikt Müller, Andreas Heil (2 Tore), Klaus Bronold (1), Simon Luczak (1), Julian Wirth, Simon Fijalkowski (2), Denis Feldmann (1) und Michael Meßner (1)
Trainer: Gerhard Wodarz