Jugend E
Bayerische Meisterschaft 2003


Weidens E-Jugend sichert sich Premiere!!!
Zweiter BM -Titel für den SV Weiden im Jahr 2003

(prg) In der ersten Ausspielung um die Bayerische E-Jugend -Meisterschaft holte Weidens U11 um die Trainer Dominik Fries und Hans-Christoph Aigner den Titel.
Mit 8:0 Punkten und 52:6 Toren sicherten sich die jüngsten Weidener Wasserballer, die sich im Spielbetrieb befinden, vollkommen überlegen Gold und schlugen den zweitplatzierten SV Würzburg 05 zweimal mit 10:4 und 18:1.
Das Team Zwei holte Platz 3.

Nachdem der SVW I mit 24:0 gegen das 2. Team, und mit 10:4 gegen den Mitfavoriten SV Würzburg 05 gewann und der SVW II wie erwähnt gegen ihre stärkeren Kollegen mit 0:24 und den SV Würzburg 05 mit 8:20 unterlagen, ging es letzte Woche dann in die entscheidende Phase um den BM-Titel.

Am Freitag ging es demnach zunächst im internen Vergleich zwischen dem SV Weiden I und II zur Sache.
Die um etwa ein Jahr jüngeren Kollegen aus dem Team II hatten gegen den Mitfavoriten auf den Titel aus der Reger-Stadt keine Chance und unterlagen deutlich mit 26:1, wobei Thomas Ingl beim Team I mit 12 Treffern herausragte.

Am Sonntag ging es dann es dann in der Realschule zum vermeidlichen Finale zwischen dem SV Weiden I und der Bundesligajugend des SV Würzburg 05.
D-Jugend Trainer Frank Endrulat musste das Trainergespann Fries-Aigner ersetzten, da diese mit dem Regionalliga-Team drei Auswärtsaufgaben zu bewältigen hatten.
Dennoch taten sich die Reger-Städter unerwartet einfach.
Dem 2:0 im ersten Viertel folge ein 6:0 im zweiten Durchgang. Die Weidener zeigten sich vollkommen als spielbestimmende Mannschaft und zogen somit zur Pause mit 8:0 davon.
Auch nach dem Seitenwechsel ließen die jungen Wasserballer nichts anbrennen.
Nach dem 4:1 im dritten Viertel entschieden die Weidener auch den vierten Spielabschnitt mit 6:0 für sich und sicherten sich somit die Bayerische Meisterschaft 2003.

Den ersten Wasserball-E-Jugend -Titel in der Geschichte des Bayerischen Schwimmverbandes holte sich also der SV Weiden 1921 e.V.

Nachdem die E-Jugendlichen in den letzten 2 Jahren immer als zweite D-Jugend-Mannschaft antraten, holten sie am vergangenem Wochenende demnach ihren ersten Titel. Die frühe Jugendarbeit trägt also Früchte.

Im Anschluss musste dann noch der SV Weiden II gegen den SV Würzburg 05 antreten.
Die kleinen Wasserballer schlugen sich beeindruckend gut gegen den späteren Bayerischen Vze-Meister, wobei es nicht zu einem Sieg reichte.
Das erste Viertel ging mit 1:3 verloren und vor der zweiten Pause hieß es 3:7.
Weiter kämpften die Reger-Städter gut mit und brachten das dritte Viertel mit einem guten 1:2 über die Bühne. Mit dem 1:4 im letzten Viertel ging dieses Spiel mit 5:13 verloren.
Immerhin sicherte sich der SVW II den dritten Platz.

Somit haben alle 7 Jugendmannschaften des SV Weiden die Bayerischen Meisterschaften abgeschlossen. Neben 2 Titeln (B, E) und 3 Silbermedaillen (A, C, D) holten dien Reger-Städter auch eine Bronze-Medaille (E).
Für die E-Jugedlichen ist nach dieser Meisterschaft Schluss. Titelkämpfe auf Süddeutscher Ebene gibt es nicht.

Die Mannschaft vom Wochenende (I und II):
Glass Markus im Tor,
Trottmann Michael (3 Tore), Ingl Thomas (18), Roßmann Michael (8), Roßmann Sebastian (10), Schneider Stefan (3), Weidhas Philipp (2). Groz Hermann (2), Raß Stefan (1), Kubata Denis (2), Bronold Peter, Hammer Stefan, Müller Gernot, Witt Maximilian, Merl Tobias, Stolz Niklas
Trainer: Fries Dominik und Hans-Christoph Aigner, als Ersatz Frank Endrulat