Herren
Regionalliga-Saison 2003/2004
27.06.04
SV Weiden - SCW Fulda


SV Weiden

 vs.

SCW Fulda

27.06.04
11.30 Uhr
Weidener Schätzlerbad

10:9
(4:3, 3:1, 1:3, 2:2)



Toller Abschluss für SV-Wasserballer
10:9 -Sieg gegen Fulda in letzter Minute - tolle Saison beendet
 
(prg) Im letzten Spiel der Wasserball-Regionalliga -Saison 2003/2004 konnte der SV Weiden den drittplatzierten SC Wasserfreunde Fulda in einem spannenden und emotionsreichen Spiel mit einem Strafwurf-Tor in der letzten Minute mit 10:9 (4:3, 3:1, 1:3, 2:2) besiegen und beendet seine überaus erfolgreiche Saison mit dem 4. Platz.
 
Vor knapp 150 Zuschauern im Weidener Schätzlerbad ging in diesem letzten Kracher der Saison zunächst der SV Weiden in Überzahl durch Sven Luczak in Führung.
In diesem ersten Spielviertel, das mit 7 Treffern das torreichste in dieser Partie werden sollte, schenkten sich beide Mannschaften nichts, der SVW vergab jedoch nie die Führung an die Gäste und setzte sich durch Tore von Paul Kosiba (3.) und zweimal Alex Schäfer (4., 6.) auf 4:3 vor der ersten Pause ab.
 
Die zweiten sieben Minuten sollten dann die stärksten im Spiel der Reger-Städter werden. SV-Torhüter Florian Modl und seine Abwehr ließen nur einen Treffer von Wolfgang Müller zu, während Christian Meßner (8.), Dominik Fries (10.) und Kapitän Thomas Aigner (12.) dem SVW einen komfortablen 7:4 -Vorsprung zur Halbzeit bescherten.
Doch schalteten die Luczak-Schützlinge dann für 3 Minuten vollkommen ab: Innerhalb dieser Zeit kassierte die Weidener Abwehr ganze 3 unbeantwortete Treffer zum 7:7 -Ausgleich. Einzig das Tor von Kapitän Aigner in der letzten Minute dieses Abschnitts stellte die Weidener Moral wieder her.
Denn auch im letzten Spielabschnitt kam der Bundesligaabsteiger aus Hessen zu keiner Führung mehr. Der 7:9 -Rückstand der Gäste wurde zwar 30 Sekunden vor Schluss wieder egalisiert, und es wurde noch einmal sehr spannend, doch dann war es Center Alex Schäfer dem es gelang, 12 Sekunden vor Abpfiff einen Strafwurf herauszukämpfen. Diesen lochte dann Top-Torschütze Dominik Fries mit seinem 42. Saisontreffer zum 10:9 -Sieg ein.
 
Somit verabschieden sich die SV-Wasserballer aus der Saison 2003/2004 mit einem absolut zufriedenstellenden 4. Platz und dem Titel des Süddeutschen Pokal-Siegers.
Für die nächste Saison stehen mit Rico Horlbeck vom SC Chemnitz und Björn Koloseike vom SV Augsburg bereits zwei junge Neuzugänge fest. In den nächsten Wochen wird sich noch herausstellen, wie viele Abgänge die Luczak-Schützlinge zu verkraften haben werden, um dann wieder eine schlagkräftige Truppe für die nächste Saison aufbieten zu können.
 
Das Spiel in der Statistik:
 
SV Weiden - SCW Fulda  10:9 (4:3, 3:1, 1:3, 2:2)
 
Weiden: Modl - Aigner, Hoyer, Dachauer, Fries, Kosiba, Luczak S., Bronold, Dogdu, Meßner, Werner, Schäfer, Endrulat
 
Fulda: Kutschka - Schunke, Herber, Henrich, de Beisac, Kunstmann, Müller, Flamme, Atzert, Krauss
 
Tore:
1:0 (2.) Luczak S., 1:1 (2.) Flamme, 2:1 (3.) Kosiba, 2:2 (4.) Flamme, 3:2 (4.) Schäfer, 3:3 (6.) Atzert, 4:3 (6.) Schäfer
5:3 (8.) Meßner, 6:3 (10.) Fries, 6:4 (11.) Müller, 7:4 (12.) Aigner
7:5 (15.) Flamme, 7:6 (16.) Krauss, 7:7 (18.) Atzert, 8:7 (21.) Aigner
9:7 (25.) Schäfer, 9:8 (26.) Flamme, 9:9 (28.) Kunstmann, 10:9 (28.) Fries
 
Schiedsrichter: Höhne und Pohl
Zeitstrafen: Weiden 12, Fulda 13 + Strafwurf
Zuschauer: 150
 
Die Saison-Statistik folgt nächste Woche!
 

 

Die Endtabelle der Regionalliga Süd:
Würzburg - Esslingen  10:0
Esslingen - Pforzheim  19:6
München - Fulda         7:12
Weiden - Fulda            10:9
 
1. SV Cannstatt II             20        344:140         38:2
2. Neptun Leimen             20        263:124         33:7
3. SCW Fulda (A)            20        244:142         30:10
4. SV Weiden                20        225:163         27:13
5. SV München 99           20        169:151         20:20
6. SV Ludwigsburg II        20         188:206         20:20
7. SV Würzburg II            20         177:156         19:21
8. WV Darmstadt             20         154:155         19:21
9. SSV Esslingen II          20         181:293         10:30
10. Durlacher SV (N)        20         131:312          4:36
11. BSC Pforzheim (N)     20          93:327            0:40
 
(A) = Absteiger aus der 2. Bundesliga
(N) = Aufsteiger aus Oberliga