Herren
Regionalliga-Saison 2003/2004
29.11.2003
SV Würzburg 05 II - SV Weiden


SV Würzburg 05 II

 vs.

SV Weiden

29.11.03
18.30 Uhr
Wolfgang-Adami-Bad

5:8
(1:2, 1:1, 1:3, 2:2)

SV-Wasserballer festigen Tabellenführung
8:5 -Sieg in Würzburg - Dogdu trifft viermal

(prg) Auch nach dem vierten Spiel in der Regionalliga Süd ist der Schwimmverein Weiden ungeschlagen.
Am Samstag Abend schlugen die Luczak-Schützlinge die Bundesligareserve des SV Würzburg 05 mit 8:5 Toren (1:2, 1:1, 1:3, 2:2), wobei Weidens Center Serkan Dogdu mit ganzen 4 Treffern die Reger-Städter auf die Siegerstraße führte.

Die Oberpfälzer gingen engagiert zur Sache und hatten gleich zu Beginn des Spiels 3 bis 4 hochkarätige Chancen, von denen nur Dominik Fries eine zur 1:0 -Führung nach bereits 22 Sekunden nutzen konnte.
Die Weidener vergaben ihre erste Überzahlsituation und mussten in der 5. Minute auch den Ausgleich hinnehmen.
In der 7. Minute schlug dann Goalgetter Serkan Dogdu zum ersten Mal zu und besorgte die 2:1 -Führung vor der ersten Pause.

Auch im zweiten Spielviertel waren die Weidener dann optisch und spielerisch überlegen, konnten sich aber noch nicht entschieden absetzten. In der Folge war es dann erneut der gebbürtige Türke Dogdu, der den Weidener Vorsprung auf 3:1 ausbaute.
Nach dem erneuten Anschlusstreffer der Würzburger noch in jenem zweiten Spielviertel, legten die Weidener dann im dritten Durchgang den Grundstein zum Erfolg: Kapitän Thomas Aigner, Florian Bronold sowie erneut der gut aufgelegte Dogdu machten 3 Treffer, denen in diesem Spielabschnitt nur ein 05er Tor zum 3:6 -Zwischenstand gegenüber stand.

Mit dieser Führung ging der SV Weiden dann auch in das letzte Viertel, wo sich die Mannen von der Raiffeisenstraße den Sieg auch nicht mehr nehmen ließen.
Serkan Dogdu sowie Christian Meßner machten die wichtigen Treffer, die die jungen Domstädter nie näher als auf 2 Tore rankommen ließen.

Somit war mit dem 8:5 -Sieg der dritte Sieg im vierten Spiel perfekt, wobei bei besserer Chancenauswertung das Spiel auf Seiten der Weidener auch früher hätte entschieden werden können.
Die Mannen um Coach Irek Luczak stehen nun weiterhin an der Tabellenspitze der Regionalliga Süd und treffen am nächsten Sonntag auswärts auf den SV München 99.

Das Spiel in der Statistik:

SV Würzburg 05 II - SV Weiden 5:8 (1:2, 1:1, 1:3, 2:2)

Würzburg: Försch (21. Huth) - Müller, Dornblut, Scherbaum, Langguth, Krüger, Kieser, Angerpointner, Kuhn, Lindner, Weilbach, Cucorullo

Weiden: Modl - Aigner, Fijalkowski, Stein, Fries, Bronold, Luczak S., Luczak B., Dogdu, Meßner, Werdow, Endrulat

Tore: 
0:1 (1.) Fries, 1:1 (5.) Müller, 1:2 (7.) Dogdu -
1:3 (9.) Dogdu, 2:3 (10.) Krüger -
2:4 (15.) Aigner, 2:5 (18.) Bronold, 3:5 (19.) Krüger, 3:6 (20.) Dogdu -
4:6 (22.) Krüger, 4:7 (24.) Dogdu, 5:7 (25.) Dornblut, 5:8 (28.) Meßner

Schiedsrichter:
Däumler, Kremmin
Zeitstrafen: Würzburg 3, Weiden 1 + Strafwurf

Das Rückspiel: Weiden - Würzburg 10:10
vergangene Saison: Würzburg - Weiden 10:12; Weiden - Würzburg 10:14