Herren
Regionalliga-Saison 2003/2004
25.04.2004
SCW Fulda - SV Weiden


SCW Fulda

 vs.

SV Weiden

25.04.04
11.00 Uhr
Fulda

11:7
(2:1, 3:3, 3:1, 3:2)


Wichtige Punkte vergeben
SV-Wasserballer mit Niederlage in Fulda - Sven Luczak trifft 4 mal
 
(huc) Vergangenen Sonntag reisten die Weidener Wasserballer um Trainer Irek Luczak nach Fulda, um im Regionalliga-Spitzenspiel gegen den Bundesligaabsteiger SC Wasserfreunde anzutreten. Nach spannendem und engem Spiel mussten sich die Oberpfälzer am Ende mit 7:11 (1:2, 3:3, 1:3, 2:3) geschlagen geben.
 
Trainer Irek Luczak musste die Reise nach Fulda ohne Daniel Werner, Florian Bronold (gesundheitliche Gründe) und Bartek Luczak aufnehmen. Letzterer belegte mit der deutschen Junioren-Nationalmannschaft in Gorzòw/Polen bei einem internationalen Turnier den ersten Platz vor der Türkei, Süd-Afrika, Großbritannien, Polen und Irland.
 
Die Reger-Städter konnten bereits ihre erste Überzahl durch Sven Luczak nutzen und in Führung gehen. Auch nach einem 1:3 -Rückstand (9.) und zwei vergebenen Überzahlen nutzte Dominik Fries eine Zeitstrafe des Gegners und verkürzte auf 2:3, ehe erneut Sven Luczak, wiederum in Überzahl, den 3:3 -Ausgleich markierte.
Das Spiel verlief sehr ausgeglichen, wobei sich beide Mannschaften nichts schenkten und die Fuldaer versuchten ihre körperliche Überlegenheit auszunutzen.
 
Die Luczak-Truppe legte ein sehr beherztes Spiel ab und kämpfte aufopferungsvoll um die möglichen zwei Punkte. Auch eine 5:3 -Führung der Hausherren verkürzten die Nordoberpfälzer kurz vor der Halbzeitpause (20.) durch Alex Schäfer.
Als dann nach nur einer Minute im dritten Spielviertel bereits zum dritten Mal Sven Luczak per Überzahl zuschlug und den 5:5 -Ausgleich besorgte war die Partie im Sportbad Ziehers wieder offen.
Doch genau in diesem wichtigen Moment versagten bei den jungen Weidenern wie so oft die Nerven: Zwei Mann-Mehr -Situationen wurden in diesem wichtigen Spielabschnitt nicht genutzt und die erfahrenen Hessen zogen auf 8:5 vor der letzten Pause davon.
Doch auch da ließ der SVW nicht nach und kämpfte weiter, Serkan Dogdu, der kurzfristig vom Trainer doch für die Mannschaft nominiert wurde, gelang sogar der Treffer zum 6:8 in der 23. Minute. Nun wurde auch "Hessens Nummer Eins" nervös und gleich zwei Spieler mussten wegen Meckerns und übertriebener Härte innerhalb von nur einer Minute frühzeitig duschen gehen.
Dennoch reichte es nicht für die Mannschaft aus Weiden, auch wenn Sven Luczak sein insgesamt vierter Treffer in diesem Spiel gelang. Am Ende stand eine 7:11 -Niederlage zu Buche.
 
Ein Platz unter den ersten 3 ist für die Weidener nun nur noch sehr schwer zu erreichen, dass Saisonziel, dass vor dem ersten Spiel gesetzt wurde (unter besten 5), ist aber fast gesichert.
Zum nächsten Spiel müssen die Weidener am 08. Mai zum WV Darmstadt, der am Wochenende in beiden Partien die Punkte abgeben musste.
 
 
Das Spiel in der Statistik:
 
SCW Fulda - SV Weiden   11:7  (2:1, 3:3, 3:1, 3:2)
 
Fulda: Kutscha/Webersinke - Schunke, Herber, Glania, de Beisac, Bary, Kunstmann, Müller, Flamme, Hörl, Atzert, Krauss
 
Weiden: Modl - Aigner, Hoyer, Ohainski, Fries, Kosiba, Luczak S., Dogdu, Meßner, Schäfer, Endrulat
 
Tore:
0:1 (2.) Luczak S., 1:1 (3.) Flamme, 2:1 (5.) Müller -
3:1 (9.) Hörl, 3:2 (10.) Fries, 3:3 (11.) Luczak S., 4:3 (12.) de Beisac, 5:3 (13.) de Beisac, 5:4 (13.) Schäfer -
5:5 (16.) Luczak S., 6:5 (19.) Atzert, 7:5 (20.) Atzert, 8:5 (21.) Atzert -
8:6 (23.) Dogdu, 9:6 (24.) Kunstmann, 9:7 (24.) Luczak S., 10:7 (27.) Flamme, 11:7 (28.) Krauss
 
Zeitsrafen: Fulda  14 + 2x Ausschluß bis Spielende mit Ersatz; Weiden 10
Schiedsrichter: Trommer, Höhne
 

Das Hin-/Rückspiel: -:-
vergangene Saison: -:-; -:- (Absteiger aus der 2. Bundesliga)