Jugend B
Vorrunde der Deutschen Meisterschaft 2003
am 13. und 14.09.

im Weidener Schätzlerbad


Spielberichte:

SV Weiden - OSC Potsdam  13:6  (3:1, 1:3, 4:0, 5:2)
Die Weidener legten ein sehr schwaches Spiel ab. Von Anfang an wollte einfach nichts klappen und die Oberpfälzer wirkten müde und schlapp. Nach der 3:1 -Führung des SVW, nutzten die Potsdamer die sich bietende Chance eines schwachen Gastgebers und glichen im zweiten Viertel auf 4:4 aus.
Nun rissen sich die Luczak -Schützlinge etwas zusammen, ließen dennoch nur selten ihr Können aufblitzen.
Bis auf 11:4 fuhren die Spieler aus der Reger-Stadt davon, ehe die Potsdamer das 5:11 und 6:11 erzielten.
Am Ende sicherten sich die Hausherren mit schwachen Spiel einen dennoch verdienten 13:6 -Sieg
Tore für Weiden: Bartek Luczak 4, Florian Bronold 3, Dominik Fries und Simon Fijalkowski 2, Patrick Stein und Daniel Ohainski je eins
Tore für Potsdam: Martin Henning 2, Jeffrey Schmidt und Neumann Lucien sowie Adrian Leutz und Jacob Drachenberg je eins


SpVg Laatzen - Bayer Uerdingen  3:15  (0:4, 0:4, 0:4, 3:3)
Vollkommen souverän brachte der amtierende deutsche Meister das Spiel über die Bühne: Zwar wurden auch einige Torchancen vergeben, doch ließen die Krefelder das erste Gegentor erst in der 23. Spielminute zu. Erst im letzten Viertel hielten die Laatzener nach Auswechslungen auf Uerdinger Seite mit und erzielten ein 3:3 in diesem Spielabschnitt. Der Uerdinger Marco Mischel kam in dieser Partie zu 5 Treffern und setzte sich somit auf die Spitze der Torjäger des ersten Spieltags.
Tore für Laatzen: Jens Möller 2, Christopher Bartel eins
Tore für Uerdingen: Marco Mischel 5, Daniel Packenius und Tobias Gietz je 4, Dominique Fabich und Fabian Packenius je eins

OSC Potsdam - Bayer Uerdingen  6:15  (1:3, 0:6, 4:5, 1:1)
Zu Beginn des Spiels hielten die Potsdamer gegen die Bayer-Spieler gut mit und lagen nach dem ersten Viertel nach 1:2 -Rückstand nur mit 1:3 zurück.
Danach entschieden die Krefelder jedoch das Spiel in diesem zweiten Spielviertel, das sie mit 6:0 für sich entschieden.
Nach dieser Vorentscheidung kämpfte der OSC weiter gut mit und unterlag nach 4:5 und 1:1 -Viertelergebnissen mit 6:15.
Als bester Schütze auf Uerdinger Seite zeichnete sich Daniel Packenius mit 8 Treffern aus.
Tore für Potsdam: Adrian Leutz 3, Martin Henning 2, Lucien Neumann eins
Tore für Uerdingen: Daniel Packenius 8, Tobias Gietz 3, Fabian Packenuis 2, Conrad Hannen und Marco Mischel je eins

SV Weiden - SpVg Laatzen  10:5  (1:0, 5:1, 1:3, 3:1)
Auch in diesem Spiel überzeugte der SVW nicht besonders. Die Reger-Städter agierten zwar besser als am Vortag, doch unterliefen den Oberpfälzern noch zu viele Fehler. Nach dem 1:0 im ersten Viertel entschieden sie das zweite Spielviertel vorentscheidend mit 5:1 für sich. Die Laatzener holten sich zwar Spielviertel 3 mit 3:1, unterlagen jedoch am Ende verdient mit 10:5.
Tore für Weiden: Dominik Fries und Bartek Luczak sowie Christian Meßner und Simon Fijalkowski je 2, Florian Bronold und Sven Luczak je eins
Tore für Laatzen: Jans Möller 3, Lars Platschek und Christopher Bartel je eins

SpVg Laatzen - OSC Potsdam  6:7  (1:2, 1:1, 2:1, 2:3)
Im Spiel um Platz 3 und somit um die Zwischenrundenteilnahme standen sich die SpVg Laatzen sowie der OSC Potsdam gegenüber.
Bereits das erste Viertel entschied der 4. Ostdeutsche Meister Potsdam mit 2:1 für sich. Nach ausgeglichenem Spiel konnte sich der OSC mit einer 3:2 -Führung zum Seitenwechsel in Front setzten.
Trotz eines Ausschlusses bis Spielende (mit Ersatz) gegen einen Laatzener Spieler konnten die Niedersachsen das dritte Spielviertel mit 2:1 für sich entscheiden und gingen somit mit 4:4 in das letzte Spielviertel.
Hier behielten nun die Potsdamer die Oberhand: Zwei Überzahltore und eines in der 27. Spielminute brachte dem OSC Potsdam einen 7:6 -Sieg gegen die SpVg Laatzen und somit die Zwischenrundenteilnahme. Die Laatzener holten sich in den letzten Spielsekunden noch einen Ausschluss bis Spielende und belegten mit 0:6 Punkten den vierten und letzten Platz und sind somit aus der deutschen Meisterschaft ausgeschieden.
Tore für Laatzen: Jens Möller 4, Christopher Bartel und Tobias Müller je eins
Tore für Potsdam: Adrian Leutz 3, Martin Henning 2, Torben Dirsat und Rene Rothkirch je eins

SV Weiden - Bayer Uerdingen  5:7  (0:1, 1:1, 2:2, 2:3)
"Die Weidener wachsen mit der Herausforderung" so konnte man nach dem Spiel um den Gruppensieg sagen. Während gegen Laatzen und vor Allem gegen Potsdam keine guten Leistungen gezeigt wurden, konnten sich die Reger-Städter bis zum entscheidenden Spiel steigern und eine gute Partie abliefern. Natürlich noch nicht in Höchstform und lange nicht fehlerlos konnten die Luczak -Schützlinge dem amtierenden deutschen Meister Paroli bieten. Das erste Viertel verlief wie das gesamte Spiel recht ausgeglichen. Die Uerdinger gingen nach Auszeit in Überzahl mit 1:0 in Führung.
Im zweiten Viertel setzten die Weidener dann nach. Nach einem vergebenem Strafwurf wurde ein weiterer herausgeholt und Sven Luczak markierte den 1:1 -Ausgleichstreffer. Doch die Uerdinger nutzten in der 10. Minute eine weitere Überzahl und Marco Mischel machte das 2:1, mit dem es dann auch in die zweite Pause ging.
Nun wurde es spannend: Florian Bronold glich auf Seiten der Weidener zum 2:2 aus, und nach dem 3:2 für Bayer durch Tobias Gietz stellte Bartek Luczak mit seinem Tor den Gleichstand wieder her.
Noch vor der letzten Pause brachte Marco Mischel die Westdeutschen in Führung.
Beide Mannschaften machten weiter Druck und der SVW kassierte einige unglückliche Tore. Daniel Packenius machte das 5:3 gegen die Weidener, für die Dominik Fries prompt auf 4:5 verkürzte. Doch nun zogen die Uerdinger nach: Tim Heinrich machte das 6:4 und nach einer vergebenen Überzahl der Weidener erhöhte Dominique Fabich auf 7:4.
Doch die Weidner gaben noch nicht auf. Sie wehrten eine Überzahl ab und Dominik Fries machte das 5:7. Dennoch sicherte sich am Ende der SV Bayer Uerdingen den Sieg und somit Platz 1 in der Vorrundengruppe C.
Mit dem zweiten Platz sind die Weidener dennoch für die Zwischenrunde qualifiziert.
Tore für Weiden: Dominik Fries 2, Florian bronold und Sven Luczak sowie Bartek Luczak je eins
Tore für Uerdingen: Marco Mischel 2, Conrad Hannen und Tobias Gietz sowie Tim Heinrich und Dominique Fabisch sowie Daniel Packenius je eins


Mannschaftsaufstellungen (klick auf Logo):

SV Bayer Uerdingen
SpVg Laatzen
OSC Potsdam
SV Weiden



Endtabelle:

1. Bayer Uerdingen 6:0 37:14
2. SV Weiden 4:2 28:18
3. OSC Potsdam 2:4 19:34
------------------------------
4. SpVg Laatzen 0:6 14:32

andere Gruppen:

Vorrunde A in Hamm:
SV Würzburg 05
SC Magdeburg
RE Hamm
GH Itzehoe

Vorrunde B in Hohenlimburg:

Hohenlimburger SV
WF Spandau 04
SV Cannstatt
WSV Wolfenbüttel

Vorrunde D in Heidelberg:
ASC Duisburg
SG Neukölln
Neptun Leimen
Waspo Hannover