Jugend B
Endrunde um die Deutschen Meisterschaft 2003
vom 24. bis 26. Oktober 2003

in Hamm


Wasserball -B-Jugend wird 3. deutscher Meister!!!!!
Erste Medaille bei B-Jugend - Klein bester Torhüter

(prg) Von Freitag bis Sonntag kämpften die B-Jugendlichen des SV Weiden in Hamm um die Deutsche Meisterschaft 2003. Am Ende standen gegen die 5 Gegner aus der gesamten Bundesrepublik 3 Siege und 2 Niederlagen, was zur ersten Medaille bei einer deutschen B-Jugend-Meisterschaft der Vereinsgeschichte sorgte. Am Ende konnte sich Weidens Torhüter Christopher Klein sogar den Ehrenpreis als bester Schlussmann des Turniers sichern.
Der SV Weiden erreichte in den letzten 3 Jahren 6 Endrunden um die deutsche Meisterschaft und holte nun bereits die dritte Medaille!!!! Dies ist einmalig in der Vereinsgeschichte des SVW.

Im Auftaktspiel kam es zum Bayern-Derby zwischen dem SV Würzburg 05 und dem SV Weiden. In diesem Spiel bewies der Oberpfälzer Verein Moral. Nach einem 3:6 -Rückstand in der 20. Minute erzielten die Weidener 5 Treffer in Folge und konnten sich durch eine unglaubliche kämpferische Leistung auf 8:6 absetzten. Am Ende stand ein 8:7 -Sieg zu Buche, wobei vor Allem Christian Meßner mit seinem Hattrick innerhalb von 4 Minuten im letzten Spielabschnitt für die nötige Wende sorgte.

Am Samstag gingen die Reger-Städter gegen den Favoriten SC Rote Erde Hamm ins Spiel.
Auch hier bewiesen die Weidener unheimliche Moral und bogen einen 2:4 -Rückstand postwendend zu einer 5:4 -Führung um. Das Spiel gestaltete sich weiterhin ausgeglichen und mit einem Spielstand von 5:5 ging es ins letzte Spielviertel. Der Gastgeber ging 4 Minuten vor Schluss mit 7:6 in Führung und der SV Weiden hatte bis zum Schluss noch zwei Überzahlen und einige "hundertprozentige" Chancen, war jedoch nicht fähig den Ausgleich zu erzielen. Beim Schlusspfiff stand eine 6:7 -Niederlage, wobei auch ein Sieg bei besserer Chancenauswertung und Überzahlspiel möglich gewesen wäre.

Am Abend mussten die Mannen um Trainer Irek Luczak dann gegen den amtierenden dritten deutschen Meister ASC Duisburg ran.
Auch dieses Spiel war an Spannung nicht zu überbieten und auch hier musste der SVW zunächst einem Rückstand hinterher schwimmen. Nach dem 1:2 glichen die Weidener in ihrem starken dritten Viertel zum 2:2 aus und machten dann innerhalb von 4 Minuten zwei identische Überzahltreffer durch Simon Fijalkowski zur 4:2 -Führung. Noch in diesem Viertel verkürzten die Duisburger auf 3:4, konnten im letzten Abschnitt jedoch das Spiel nicht mehr drehen.

Somit war der SV Weiden mit 4:2 Punkten weiter auf Medaillenkurs und musste gegen den geschwächten Titelverteidiger SV Bayer Uerdingen (Abgänge, Trainerwechsel, Ausfälle) antreten. 
In diesem Spiel enttäuschten die Weidener leider auf ganzer Linie und verspielten die Chance auf Platz 2. Die durchaus schlagbaren aber mehr als motivierten Uerdinger entschieden bereits das erste Viertel gegen die desolaten Weidener mit 6:0 für sich und sicherten sich einen 13:3 -Sieg.

Im letzten Spiel konnte sich der SV Weiden jedoch noch die Bronze-Medaille sichern. Die Weidener zeigten sich nun von einer deutlich besseren Seite und zogen gegen den bis dahin sieglosen WSV Wolfenbüttel bis zur 21. Minute mit 6:1 davon. 
Der Schlusspfiff besiegelte den 7:4 -Sieg und somit die erste Medaille bei einer deutschen B-Jugend -Meisterschaft für den SV Weiden.

Trainer Irek Luczak ging mit samt seiner Mannschaft baden und die rund 20 mitgereisten Weidener Fans feierten die Bronze-Medaille.
Der Coach zeigte sich mehr als zufrieden mit dem 3. Platz seiner Mannschaft wobei er sich auch den vergebenen Chancen zu einer womöglich besseren Platzierung bewusst war.
"Wer hätte am Anfang der Saison gedacht dass der SV Weiden Bronze bei der deutschen Meisterschaft holt? Natürlich war auch mehr drin, aber im Endeffekt bin ich mehr als zufrieden und freue mich über die 3 Medaille für den SVW" so der Trainer, der nun seine 6 Endrunde (5 mal Trainer, 1 mal Co-Trainer) bestritt und nach Silber und Bronze bei der C-Jugend nun endlich auch in der B-Jugend eine Medaille gewann.

Am Ende konnte der SV Weiden dann noch eine Trophäe mit nachhause nehmen. Der Schlussmann der Weidener Christopher Klein wurde als bester Torhüter des Turniers geehrt und holte sich somit seine zweite Auszeichnung nach 2000.

Der Endtand der deutschen B-Jugend Meisterschaft:

1. SV Bayer Uerdingen
2. SC Rote Erde Hamm
3. SV Weiden

4. SV Würzburg 05
5. ASC Duisburg
6. WSV Wolfenbüttel

Die Weidener Mannschaft:
Christopher Klein und Enis Bayik im Tor,
Patrick Stein (1 Tor), Simon Fijalkowski (3), Daniel Ohainski (1), Dominik Fries (9), Florian Bronold (4), Sven Luczak (3), Luczak Bartek (1), David Werdow, Christina Meßner (6), Florian Endrulat und Julian Reiß


Deutsche Jugend -B- Meisterschaft
vom 24. bis 26. Oktober 2003 in Hamm

Teilnehmende Mannschaften:

SV Bayer Uerdingen SC Rote Erde Hamm SV Weiden
SV Würzburg 05 ASC Duisburg Wolfenbütteler SV


Die Weidener Mannschaft:


stehend von links:
Dominik Fries (Kapitän), Florian Bronold, Florian Endrulat, Daniel Ohainski, Enis Bayik, Simon Fijalkowski, Christopher Klein
sitzend von links: Irek Luczak (Trainer), Patrick Stein, David Werdow, Sven Luczak, Christian Meßner, Bartek Luczak
es fehlen: Julian Reiß und Betreuer Ottmar Fries


Endrunde:

Spielort: Traglufthalle RE Hamm, Arthur-Dewitz-Straße, 59063 Hamm, Tel.: 02381-274369

Spielplan:

1. Spiel 24.10.02 SV Würzburg 05  :

SV Weiden

7 : 8 (2:2, 1:0, 3:3, 1:3)
2. Spiel Bayer Uerdingen : Wolfenbütteler SV  8 : 5
3. Spiel RE Hamm : ASC Duisburg 9 : 6
4. Spiel 25.10.02 ASC Duisburg :

Bayer Uerdingen

3 : 4
5. Spiel RE Hamm : SV Weiden 7 : 6 (2:1, 2:1, 1:3, 2:1)
6. Spiel

Wolfenbütteler SV

: SV Würzburg 05 5 : 9
7. Spiel SV Weiden : ASC Duisburg 4 : 3 (0:1, 1:1, 3:1, 0:0)
8. Spiel Bayer Uerdingen : SV Würzburg 05 8 : 8
9. Spiel Wolfenbütteler SV : RE Hamm 3 : 7
10. Spiel 26.10.02 Wolfenbütteler SV : ASC Duisburg 6 : 8
11. Spiel Bayer Uerdingen : SV Weiden 13 : 3 (6:0, 0:1, 4:1, 3:1)
12. Spiel SV Würzburg 05 : RE Hamm 2 : 6
13. Spiel Wolfenbütteler SV : SV Weiden 4 : 7 (1:1, 0:2, 0:3, 3:1)
14. Spiel ASC Duisburg : SV Würzburg 05 5 : 6
15. Spiel RE Hamm : Bayer Uerdingen 4 : 5

Turnierleiter: Dietmar Niechcial
Schiedsrichter: Michael Höhne - Christian Landmann - Jens Pollex - Nico Scharnagl - Jürgen Simon - Holger Sonnenfeld