Jugend D
2. -Pokal 2004

am 18. Januar im Weidener Realschulbad


Weiden holt souverän den Ross-Chemie -Pokal
Spiel um Platz 3 bis zum Golden Goal - Thomas Ingel bester Spieler

(prg) Vergangenen Sonntag kämpften im Weidener Realschulbad 7 Mannschaften um den 2. Ross-Chemie -Pokal der D-Jugend 2004. Nach 13 spannenden Spielen stand die U12 des SV Weiden auf Platz 1 vor der Bundesligajugend des SV Würzburg 05 und dem SV Gera auf Platz 3.

Bereits in den Gruppenspielen zeichneten sich spannende Spiele ab: Der SCW Fulda und der SVV Plauen trennten sich 7:7, sodass am Ende das Torverhältnis über die Platzierung in der Gruppe A entschied. Und auch in der Gruppe B musste wegen dem 4:4 zwischen Weiden II und dem SV Gera der Rechenschieber hinzugezogen werden. 
Am Ende konnte sich die erste Weidener Mannschaft in der Gruppe A durch 3 ungefährdete Siege gegen Schweinfurt (20:0), Fulda (15:1) und Plauen (16:1) durch Platz 1 direkt für das Finale qualifizieren. Fulda wurde dank dem besseren Torverhältnis zweiter vor Plauen und Schweinfurt.
In der Gruppe B konnte sich etwas weniger deutlich der Bundesligaclub SV Würzburg 05 durch Siege gegen Weiden II (11:2) und Gera (7:4) auf Rang Eins schieben. Die zweite Weidener Mannschaft um Trainer Dominik Fries hätte mit Platz 2 und dem Einzug in das Spiel um Platz 3 dabei sogar beinahe für eine Überraschung gesorgt, doch der SV Gera konnte sich dank dem besseren Torverhältnis den zweiten Platz in der Gruppe B sichern.

Direkt nach den Gruppenspielen kam es dann zum Spiel um den Einzug in das Spiel um Platz 5. Die beiden Gruppenletzten SC Schweinfurt und SV Weiden II duelierten sich um den freien Platz neben dem SVV Plauen. Die Schweinfurter Youngsters zogen dabei bereits nach 4 Minuten auf 3:0 davon, doch der SVWII um Trainer Fries bewies vorbildliche Moral. Jonas Brucker, Phillip Weidhas, Maximilian Reichl und Stephan Schneider erzielten binnen 5 Minuten 4 Tore, die am Ende doch noch zu einem 4:3 -Sieg reichten.

Bis zum Golden Goal
Das Spiel um Platz 3 sollte zu einem wahren Krimi werden. Die beiden Gruppenzweiten SV Gera und SCW Fulda kämpften um die Bronze-Medaille. Zwar zog der SV Gera bis in die 8 Minute bereits auf 5:1 davon, bis zum Ende verkürzte der SCW jedoch immer wieder und erzielte 3 Minuten vor Schluß den 8:8 -Ausgleich. Somit ging es in die Verlängerung, wo sich der SV Gera zur ersten Halbzeit erneut mit 10:9 absetzen konnte. In der zweiten Halbzeit jedoch konnten die Fuldaer 22 Sekunden vor Anpfiff den Treffer zum 11:11 markieren und somit stand nach 24 Minuten reiner Spielzeit weiterhin kein Sieger fest. 
Somit ging es weiter, diesmal sollte jedoch das Golden Goal entscheiden. Und bereits nach 58 Sekunden im 7. Spielabschnitt (bei normalerweise 4) markierte Jan Kaiser auf Seiten des SV Gera den vielumjubelten 12:11 -Siegtreffer, der dem SV Gera zum zweiten Mal in Folge Platz 3 bescherte.

Im Spiel um Platz 5 konnte sich dann der SVV Plauen relativ deutlich mit 8:2 gegen die zweite Garnitur des SV Weiden durchsetzten, die dennoch einen respektablen sechsten Platz holte.

Im Finale standen sich dann die beiden Gruppensieger und bayerischen Erzrivalen SV Weiden und SV Würzburg 05 gegenüber.
Selbst in diesem Spiel ließ die Weidener Mannschaft um Trainer Frank Endrulat nichts anbrennen und konnte sich durch eine zwischenzeitige 4:1- und 6:2- Führung mit 8:2 deutlich durchsetzten und somit den 2. Ross-Chemie -Pokal für sich entscheiden. Damit erspielten sich die Mannen aus der Reger-Stadt in 4 Spielen ein Konto von 8:0 Punkten und 59:4 Toren, was Bände über die Überlgegenheit der jungen Weidener spricht.
Zudem wurde der Weidener Thomas Ingel, der zudem mit 19 Treffern bester Torschütze war, als bester Spieler ausgezeichnet. Den Preis als bester Torhüter holte Daniel Weiß vom SV Würzburg 05.

Trainer Frank Endrulat zeigte sich sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und bereitet sich nun konzentriert auf den weiteren Saisonverlauf vor.

Weiden I Weiden II



2. Ross-Chemie -Pokal der D-Jugend 2004
am 18. Januar 2004 im Realschulbad Weiden

Ergebnisse: 

Weiden II  -  Würzburg 11:2
Weiden I  -  Schweinfurt 20:0
Fulda  -  Plauen 7:7
Weiden II  -  Gera 4:4
Weiden I  - Fulda 15:1
Schweinfurt  -  Plauen 0:9
Würzburg  -  Gera 7:4
Schweinfurt  -  Fulda 0:10
Weiden I  -  Plauen 16:1

Gruppe A:
1. SV Weiden I 
2. SCW Fulda
3. SVV Plauen
4. SC Schweinfurt

Gruppe B: 
1. SV Würzburg 05
2. SV Gera
3. SV Weiden II

Schweinfurt  -  Weiden II   3:4 (Quali)
Fulda  -  Gera  11:12 n.GG (Spiel um Platz 3)
Plauen  -  Weiden II  8:2 (Spiel um Platz 5)
Weiden I  -  Würzburg 8:2   (Spiel um Platz 1)

www.ross-chemie.de