Trainingslager 2004
in Gorzów / Polen
02. - 09. April 2004

ZUR BILDERGALERIE



Für den Endspurt gerüstet 
Wasserball-Trainingslager in Polen erneut ein Erfolg

(prg) In der Nacht vom Karfreitag auf Samstag sind die Weidener Wasserballer von ihrem siebentägigen Trainingslager aus Gorzów/Polen zurückgekehrt.
Die Reger-Städter fanden erneut ideale Bedingungen vor und die beiden Trainer Irek Luczak (Herren) und Gerhard Wodarz (Jugend B/C) zeigten sich mit der Leistung ihrer Schützlinge überaus zufrieden.

Die 26 Reger-Städter konnten nach ihrer sechsstündigen Anreise in zwei Gruppen (Herren/Jugend) zwei mal täglich im erst 2002 erbauten Sport- und Rehabilitationszentrum "Slowianka" trainieren, das vor kurzem zum schönsten Schwimmbad Polens gekürt wurde. 
Während zumeist vormittags die Schwimmeinheiten durchgeführt wurden, fanden am Nachmittag vor Allem Trainingsspiele gegen die heimische A-Jugend des MKP Gorzów statt, die derzeit auf Meisterschaftskurs und mit mehreren Junioren-Nationalspielern gespickt ist.
Vor Allem konditionell machten die Weidener einen großen Schritt, zumal sie mehr als 32 Kilometer, größtenteils vormittags, zurücklegten.

Besonders erfreulich war dabei, dass die drei Neuzugänge Alex Schäfer (Vitbich Vitebsk), Björn Koloseike (SV Augsburg) und Rico Horlbeck (SC Chemnitz), der die Mannschaft am Abfahrtstag zum ersten Mal gesehen hatte, sehr schnell ins Team fanden und vollauf integriert sind.
Auch Patrick Hoyer, der aufgrund eines grippalen Infekts erst am dritten Trainingstag einsteigen konnte, zeigte gute Leistungen. Das 19-jährige Eigengewächs des SV Weiden wird den SVW auf Grund seines Studiums in Richtung Heidelberg verlassen, jedoch weiterhin für Weiden ins Wasser steigen und zumindest zu den Regionalligaspielen einsetzbar sein.
Hoyer war einer der ersten Weidener Wasserballer die vor 10 Jahren am Neuaufbau beteiligt waren und ist jetzt nach Hans-Christoph Aigner das zweite Eigengewächs das den SV, wenn auch nur wohnorttechnisch, verlassen wird.

Auch Jugend-Trainer Gerhard Wodarz trieb seine Schützlinge, die er auf Grund von einigen Absagen auf Seiten des Regionalliga-Teams mitnehmen konnte, an die Grenzen und zeigte sich sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen.

Das Weidener Regionalliga-Team ist nun für den Endspurt in der Regionalliga Süd gerüstet.
Bei dem schweren Restprogramm (zweimal Fulda, Leimen auswärts, Darmstadt auswärts) ist noch alles offen, wobei der SVW mit der guten Vorbereitung im Rücken beruhigt nach vorne blicken kann.




http://www.gorzow.pl



Übernachtung und Verpflegung im 3-Sterne-Hotel "MIESZKO"

Quelle: http://www.hotel-mieszko.pl


Trainingsstätte ist das neu erbaute Sportzentrum "SLOWIANKA"

Quelle: http://www.slowianka.pl


Der polnische Trainingspartner:

MKP "Slowianka" Gorzów