Jugend D
10. Bayerisches Kinderturnier um den "Allianz-Vorsatz" -Pokal 2004
in Weiden
26. und 28.07.04


Fezko Strakonice holt sich 10. Allianz-Vorsatz-Pokal
Weidener Gastgeber-Team im Finale geschlagen - Slavia Pilsen auf Rang 3
 
(prg) Bei dem bereits zum zehnten Mal ausgespielten bayerischen Kinderturnier der D-Jugend um den Allianz-Vorsatz-Pokal 2004 konnte sich bei erneut internationaler Beteiligung der Sieger von 2002, Fezko Strakonice aus der tschechischen Republik, nach 3 Siegen in der Gruppenphase und einem 8:4 im Halbfinale gegen Slavia Pilsen, am Ende auch im Finale verdient mit 10:2 gegen das Gastgeber-Team des SV Weiden durchsetzten und sich somit zum zweiten Mal den Pokal sichern.
 
Bereits die ersten Gruppenspiele am Samstag im Weidener Schätzlerbad ließen anmerken, dass die Gruppe A etwas stärker besetzt war.
Dort konnte sich Fezko Strakonice unbesiegt vor dem SV Weiden platzieren (6:3 -Sieg), der wiederum durch deutliche Siege gegen SV Gera (11:3), und Neptun Leimen (11:0) als Gruppenzweiter das Halbfinale erreichte.
In der Gruppe B entschied dann nach einem 4:4 -Unentschieden zwischen den beiden führenden Mannschaften SV Würzburg 05 und Slavia Pilsen (CZ) erst das Torverhältnis über den 1. Platz mit den vermeintlich leichteren Halbfinal-Gegner. So hatte am Ende der SV Würzburg 05 durch Siege gegen SC Kreuzlingen (8:3) und SVV Plauen (19:5) wegen 4 Treffern knapp die Nase vorn.
Insgesamt boten die 12- und 13jährigen ansehnlichen Sport.
 
Am Sonntag kam es dann zu den Überkreuzpartien.
Der Vierte der Gruppe A, SK Neptun Leimen, dem als Vorjahres-Zweiter bis dato lediglich ein Treffer gelang, unterlag dem Drittplatzierten des Schweizer Meisters SC Kreuzlingen mit 0:12.
Mit der 2:5 -Niederlage des SVV Plauen gegen den SV Gera stand dann auch die zweite Mannschaft fest, die mit Leimen um den siebten Platz kämpfen musste, während Kreuzlingen und Gera um den 5 Platz stritten.
In den beiden Halbfinalpartien konnten sich beide Vertreter der Gruppe A durchsetzen. Der SV Weiden um Trainer Frank Endrulat besiegte den Sieger der Gruppe B und Vorjahres-Sieger  SV Würzburg 05 mit 7:1, ehe Fezko Strakonice durch ein 8:4 gegen den tschechischen Nachbarn Slavia Pilsen die Endspielpaarung komplett machte.
 
So kam es nach bereits 16 Spielen aus hohem Niveau auf dem Vereinsgelände des SV Weiden zur spannenden Platzierungsrunde.
Im Spiel um den siebten Platz konnte sich der SV Vogtland Plauen mit einem 6:2 -Sieg gegen den SK Neptn Leimen durchsetzen, während die Jungs vom SC Kreuzlingen um Trainer Rene Reimann durch ein 11:5 gegen den SV Gera bei ihrer Prämiere in Weiden den fünften Platz unter Dach und Fach brachten.
Dann duellierten sich erneut der SV Würzburg 05 und Slavia Pilsen, diesmal um den dritten Platz auszuspielen. Die Pilsener zogen bereits in der 10. Minute auf 5:1 davon und ließen am keinen Zweifel an zwei tschechischen Medaillen. Am Ende stand ein 7:4 -Sieg zu Buche.
 
Im Finale traf dann um 15.15 Uhr der Gastgeber SV Weiden auf Fezko Strakonice. Bereits in der Gruppenphase konnte sich der Verein aus der tschechischen Republik mit 6:3 durchsetzen, dennoch suchte der amtierende bayerische Meister um Trainer Frank Endrulat seine Chance im Endspiel.
Doch die starken Osteuropäer ließen dann den Oberpfälzern keine Chance: Nach dem 1:1 im zweiten Viertel zogen sie auf 9:1 und 10:2 davon und sicherten sich somit verdient und überzeugend den Turniersieg.
 
"Ich bin sehr zufrieden mit unserem Turnier. Wir haben wirklich guten Wasserballsport gesehen. Vor Allem hat mich in diesem Jahr jedoch die sportliche faire Atmosphäre überzeugt" so Organisator Irek Luczak nach dem Turnier.
Während Turnierleiter Florian Kolb aus Coburg mit Jan Bär vom SC Kreuzlingen den besten Spieler auszeichnete, wurden in der Kategorie des besten Torhüters gleich zwei Preise verliehen. Sowohl die Torhüterin M. Smatliskova von Slavia Pilsen als auch der Goalie von Fezko Strakonice, P. Jaros, wurden für ihre Leistungen geehrt.
Als bester Torschütze zeichnete sich mit 21 Treffern in 5 Spielen Stephan Försch vom SV Würzburg 05 aus.
 
10. bayerisches Kinderturnier um den Allianz-Vorsatz-Pokal 2004
26. und 27. Juni 2004 im Schätzlerbad Weiden
 
Gruppe A:
Weiden -Gera 11:3
Leimen - Strakonice 0:13
Weiden - Strakonice 3:6
Gera - Leimen 7:1
Weiden - Leimen 11:0
Gera - Strakonice 3:8
 
1. Fezko Strakonice  6:0   27:06
2. SV Weiden           4:2   25:09
3. SV Gera               2:4   13:20
4. Neptun Leimen      0:6   01:31
 
Gruppe B:
Plauen - Pilsen 1:12
Kreuzlingen - Würzburg 3:8
Würzburg - Pilsen 4:4
Kreuzlingen - Plauen 13:4
Würzburg - Plauen 19:5
Pilsen - Kreuzlingen 7:3
 
1. SV Würzburg 05   5:1  31:12    +19
2. Slavia Pilsen         5:1  23:08    +15
3. SC Kreuzlingen     2:4  19:19
4. SVV Plauen          0:6  10:44
 
Überkreuzspiele:
Leimen - Kreuzlingen 0:12
Gera - Plauen 5:2
Weiden - Würzburg 7:1
Strakonice - Pilsen 8:4
 
Platzierungsspiele:
 
Um Platz 7:
Leimen - Plauen 2:6
 
Um Platz 5:
Kreuzlingen - Gera 11:5
 
Um Platz 3:
Würzburg - Pilsen 4:7
 
Finale:
Weiden - Strakonice 2:10
 
 
Die Endtabelle:
 
1. Fezko Strakonice
2. SV Weiden
3. Slavia Pilsen
4. SV Würzburg 05
5. SC Kreuzlingen
6. SV Gera
7. SV Vogtland Plauen
8. SK Neptun Leimen
 
Bester Spieler: Jan Bär, SC Kreuzlingen
Beste Torhüter: P. Jaros, Strakonice und M. Smatliskova, Pilsen
Bester Torschütze: Stephan Försch, SV Würzburg 05 (21 Treffer)
 

Sieger des Allianz-Vorsatz-Pokals:

Jahr: Sieger,                                                   Zweiter Platz,                             Dritter Platz.                  Jahrgang

95: SV Würzburg 05,                                     Fortuna Auerbach,                       SV Weiden  Jahrgang     83
96: SV Würzburg 05,                                     Stilon Gorzow (PL),                     Delphin Ingolstadt           84
97: SV Weiden,                                             SV Weiden II,                             WB Coburg                    85
98: SV Weiden,                                             SC Rote Erde Hamm,                  WB Coburg                    86
99: SV Würzburg 05,                                     Bezirksauswahl SW-Sachsen,      SV Weiden                    87
00: Bezirksauswahl Süd-West-Sachsen,       SV Würzburg 05,                         WF Spandau 04 Berlin    88
01: SC Rote Erde Hamm,                              SV Weiden,                                Fezko Strakonice (CZ)    89
02: Fezko Strakonice (CZ),                            SV Weiden,                                SV Gera                        90
03: SV Würzburg 05,                                     Neptun Leimen,                           SV Weiden                    90
04: Fezko Strakonice (CZ),                            SV Weiden,                                Slavia Pilsen  (CZ)           91