Herren
Weiden in der 2.Bundesliga


Sensation in Weiden: SV doch in die 2. Bundesliga!!
Rückzug von Braunschweig ermöglicht Weiden den Sprung ins deutsche Unterhaus
 
(prg) Eine sensationelle Nachricht erreichte heute die Wasserballer des Schwimmvereins Weiden: Der Vize-Meister der Regionalliga Süd 2004/2005 spielt in der nächsten Spielzeit in der 2. Wasserball-Bundesliga (DWLII). Obwohl der SVW vor einer Woche den Sprung beim Aufstiegsturnier in Itzehoe knapp verpasst hatte, treten die Oberpfälzer im nächsten Jahr im nationalen Geschäft an. Möglich machte dies der Rückzug der Zweitliga-Mannschaft des Eintracht Braunschweig aus personellen und finanziellen Gründen.
Somit trifft der Schwimmverein Weiden nächstes Jahr auf so namhafte Gegner wie SV Würzburg 05, SSV Esslingen, SC Wedding-Berlin, Duisburger SV 98, Poseidon Hamburg und SpVg Laatzen. Ebenso im nationalen Zwölferfeld vertreten sind die Freien Schwimmer Hannover, der SV Ludwigsburg, Rhenania Köln, SV Krefeld 72 und der SV Brambauer 50.
 
Die Erfolgsgeschichte nimmt schier kein Ende: Nach 2 Aufstiegen in Folge aus der Verbands- über die Ober- bis in die Regionalliga, schafften die Luczak-Schützlinge im Jahr 5 nach dem Wiederbeginn bereits den Aufstieg in die 2. Bundesliga. "Diese Nachricht überrascht mich natürlich auch. Obwohl die finaziellen und personellen Grundlagen jetzt noch geschaffen werden müssen, bin ich mir sicher, dass wir das Abenteuer 2. Bundesliga in Angriff nehmen werden." äußerte sich SV-Coach Luczak heute mittag. Verlassen kann sich der Trainer, der ebenso Sport- und Abteilungsleiter im Schwimmverein ist, neben den vielen Helfern weiterhin auf Helmut Roßmann jun. und Helmut Roßmann Senior. Die Wasserballurgesteine in Weiden werden den SV auch in der 2. Bundesliga in jeglicher Hinsicht unterstützen und zum sportlichen Erfolg betragen.
Beim Thema Verstärkungen bleibt Luczak nachwuchsfreundlich: "Ich habe derzeit eine Mannschaft zusammen, die aus 90 Prozent aus Eigengewächsen besteht. Wir werden auch in Zukunft nicht unsere gute Jugend zuhause lassen und massig Neu-EInkäufe tätigen." Neben einem Neuzugang aus Sachsen soll nur noch höchstens eine Neuverpflichtung stattfinden. Als erster Abgang steht bereits Björn Koloseike fest, der zum SV Augsburg zurückkehren wird.
 
Nach 11 Jahren harter Arbeit steht die erste Mannschaft des SVW nun unter den 22 besten Teams Deutschlands und kämpft in der folgenden Saison mit dem SV Würzburg 05 um die Vormachtsstellung in Bayern. Mit welchem Kader dies stattfinden wird und welche finazilenne Mittel zur Verfügung stehen wird in den nächsten Wochen noch geklärt werden müssen, sicher ist jedoch dass die Wasserball des Schwimmvereins Weiden den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte erreicht haben.
 
2. Wasserball-Bundesliga - Saison 2005/2006:
 
Teilnehmerfeld:
SV Würzburg 05
SC Wedding Berlin
SSV Esslingen
Duisburg SV 98
FS Hannover
SpVg Laatzen
SV Ludwigsburg 08
Poseidon Hamburg
Rhenania Köln
SV Krefeld 72
SV Brambauer 50
SV Weiden
 
Bild: privat
In Itzehoe noch knapp gescheitert und doch in der 2. Wasserball-Bundesliga. SV-Coach Irek Luczak mit seinem erfolgreichen Team


zurück