Herren
DWL II Saison 2005/2006


"Teilweise zu ehrgeizig"

Spielplan der 2.Bundesliga bestätigt

 

Vorbereitungen der DWL-Wasserballer laufen optimal - Noch Dauerkarten zu bekommen

 

(prg) "Die Trainingsbeteiligung und der Einsatz sind phänomenal! Ich muss meine Spieler im Training teilweise bremsen." so spricht ein Trainer, der mit der Vorbereitung seiner Mannschaft auf die 2. Wasserball-Bundesliga-Saison 2005/2006 vollkommen zufrieden ist. Irek Luczak, Cheftrainer der Wasserballer des SV Weiden, hat auch allen Grund dazu. In der Vorbereitungsphase ziehen alle seine Spieler vorbildlich mit und das zur Zeit bei 5-6 Trainingseinheiten pro Woche. "Die Jungs wollen auch in der DWLII zeigen, was sie können." sagt der Weidner Trainer.

 

Von den Stammspieler bis zu den Jugendlichen, die noch nicht ganz etabliert sind, geben alle SV-Spieler alles im Training und schieben sogar noch einige Extraschichten im Bereich von Fitness und Technik. Da nun auch die finanzielle Situation in der Abteilung fast las gesichert gilt, kann der Kader unbeschwert seine Hausaufgaben machen, um das Saisonziel (Platzierung unter Top 10) zu erreichen.

 

Konkurrenz schläft nicht

Doch auch die anderen Teams aus der zweithöchsten deutschen Spielklasse haben große Ziele: Der SV Brambauer 50, der erst vor zwei Jahren in die DWLII aufstieg, will bei der Umsetzung des angestrebten Spielsystems (Abschaffung der DWLII, Aufstockung der DWLI auf 16 Teams, wir berichteten) bereits zur Saison 2006/2007 Klage einreichen, da diese Saison in der Planung der Westfalen nur als Übergangsspielzeit angesehen wird und zur Saison 2006/2007 bereits um den Aufstieg in die 1. Bundesliga gekämpft werden wollte. Der Mitaufsteiger vom Niederrhein, SV Krefeld 72, konnte sich mit fünf Spielern aus näherer Umgebung verstärken und arbeitet derzeit auch akribisch daran, gut vorbereitet in die neue Saison zu starten.

 

SV Weiden setzt auf Jugend 

Neben den Leistungsträgern, die bereits in der vergangenen Spielzeit einige Spiele für den SVW entscheiden konnten, steckt im Team auch etwas für die Zukunft. Die drei 16-jährigen Stefan und Thomas Kick sowie Julian Wirth (Torhüter) kamen zum Beispiel im August zu ihren Länderspielpremieren, wo sie mit der U16-Nationalmannschaft in Berlin einen Sieg gegen das Nationalteam aus Frankreich einfahren und internationalen Flair schnuppern konnten.

 

Spielplan

Aufgrund von einigen Spielumsetzungen hat sich ein relativ ungleicher Spielplan für die Weidner ergeben. Sie starten mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison (Laatzen), dann folgt das einzige Heimspiel in diesem Jahr gegen Hannover in der Thermenwelt, bevor es zu einer Serie von sieben Auswärtsspiele kommt. Das nächste Heimspiel findet am 11.03.06 gegen den SV Duisburg 98 statt und dann folgen mehrere Wochen mit Heimrecht des Aufsteigers. Der Trainer zeigt sich gelassen, die lange Auswärtsserie könne durch darauf folgende Heimserie kompensiert werden. Die junge Mannschaft entwickelt sich Woche für Woche und Spiel für Spiel, die Punkte müssen vor allem Zuhause geholt werden, deshalb kommen die spätere Heimspiele dem Team entgegen. Außerdem freut sich die Mannschaft über fünf Spiele im vereinseigenem Freibad.

 

Heimspiele in der WTW:

26.11.05 um 18,00 Uhr gegen FS Hannover 

11.03.06 um 18,00 Uhr gegen SV Duisburg 98

18.03.06 um 18,00 Uhr gegen SpVg Laatzen 

01.04.06 um 18,00 Uhr gegen SV Würzburg 05

29.04.06 um 18,00 Uhr gegen SV Ludwigsburg 

30.04.06 um 11,30 Uhr gegen SV Krefeld 72

 

Heimspiele im Schätzlerbad:

13.05.06 um 18,00 Uhr gegen SSV Esslingen

14.05.06 um 14,00 Uhr gegen Rhenania Köln

25.05.06 um 18,00 Uhr gegen SV Brambauer

27.05.06 um 18,00 Uhr gegen SC Wedding Berlin

10.06.06 um 16,30 Uhr gegen SV Poseidon Hamburg

 

Auswärtsspiele:

19.11.05 in Laatzen

11.12.05 in Würzburg

17.12.05 in Ludwigsburg

21.01.06 in Esslingen

11.02.06 in Brambauer

12.02.06 in Köln

18.02.06 in Berlin

25.02.06 in Hamburg

25.03.06 in Hannover

06.05.06 in Krefeld

17.06.06 in Duisburg

 

Dauerkarten

Für die überaus interessante und hoffentlich spannende Bundesliga-Saison 2005/2006 gibt es noch einige günstige Dauerkarten für die Fans zu ergattern.

Während Kinder bis 13 Jahre freien Eintritt zu allen Zweitliga- und Pokalbegegnungen haben, können Jugendliche (bis 18 Jahre) eine Dauerkarte für schlappe 15€ erwerben und somit etwa 17% sparen. Erwachsene zahlen für eine Dauerkarte nur 20€, was eine Ersparnis von etwa 33% ausmacht. Die Jahreskarten gelten für alle elf Zweitligaheimspiele und die Pokalheimbegegnungen des SV Weiden in der Saison 2005/2006.

Zu kaufen gibt es die Jahreskarten ab November bei jedem Heimspiel, telefonisch unter 0961/35873 oder unter www.sv-weiden-wasserball.de.


zurück