Jugend D
4.Ross-Chemie-Cup


4.Ross-Chemie-Cup geht an WF Fulda.

Junge Weidener vierte.

 

(prg) Die Wasserfreunde Fulda gewinnen das vierte Turnier um den Ross-Chemie-Cup der

D-Jugendlichen Wasserballer. 

Der Gastgeber, SV Weíden schaffte diesmal die Titelverteidigung nicht und landet auf dem vierten Turnierplatz. 

Das Turnier wurde am vergangenen Sonntag im Realschulbad mit Beteiligung von vier Mannschaften im Modus "jeder gegen jeden" ausgetragen. Die U13 Mannschaften der Vereine SV "Vogtland" Plauen, SV "Fortuna" Auerbach/Vogtland, SC WF Fulda und SV Weiden bestritten insgesamt sechs Spiele an einem Turniertag. Der Turnierverlauf bescherte den dritten Sieger der jungen Turniergeschichte. Nach dem Premiere-Sieg im Jahr 2003 des SC Chemnitz und zwei Gastgebersiege des SV Weiden in den Jahren 2004 und 2005, schnappte sich diesmal ganz überzeugend die Mannschaft der Wasserfreunde Fulda den Cup, der nach dem Weidener chemisch-technischen Betrieb genannt wurde.

Im Spiel um den Turniersieg machten die Hessen um den Trainer, Prof. Andreas Hohmann relativ schnell alles klar (7:0 zur Halbzeit) und verwiesen schließlich die Vogtländer aus Plauen mit einem 13:5 Kantersieg. Die Mannschaften aus Auerbach und Weiden lieferten sich dagegen ein packendes und spannendes Kleinfinale. Nach einer ausgeglichenen Leistung beholten jedoch die Gäste aus Vogtland die Nase vorn und gewannen verdient mit 8:6 die Bronzemedaille.  

Die junge Mannschaft des Gastgebers konnte damit den Titel nicht verteidigen und verpasste das Hat-Trick. Die Verantwortlichen des Weidener Wasserballs mit dem Trainer Sigi Luczak sind dennoch mit der Entwicklung der Kinder zufrieden. Die Mannschaft ist noch sehr jung, nur zwei Spieler sind in dem "richtigen" D-Jugend Alter, der Rest ein bis drei Jahre jünger. 

 

"In der Nachwuchsarbeit musst man Geduld haben und nicht auf kurzfristige Erfolge absehen. Schon im Sommer wird es anders aussehen und in einem Jahr erst recht, das kann ich jetzt schon versprechen.." äußerte sich der Übungsleiter direkt nach dem Turnier.

 

Die Truppe hat damit ihr zweites Turnier überhaupt absolviert, zeigte eine geschlossene und disziplinierte Leistung, die durch zahlreich erschienenden Familienangehörige und Zuschauer unterstütz wurde. Die hilfsbereite Eltern sorgten über den ganzen Tag für das Wohlbefinden aller Turnierteilnehmer und organisierten ein reichhaltiger Verpflegungsstand. 

 

SV Weiden

Gernot Müller im Tor,

Jakob Ströll, Tobias Winter, Sebastian Rothe, Miquell Kraus, Felix Kausler, Peter Steger, Max Hampl, Lukas Wechsler, Maximilian Reichl, Sebastian Argauer, Phillip Sertl und Felix Neulinger

Trainer Sigi Luczak

 

 

 

Ergebnisse

 

 

 

 

 

SV Weiden

-

SV Vogtland Plauen

08:15

 

 

WF Fulda

-

Fortuna Auerbach

08:06

 

 

SV Weiden

-

WF Fulda

01:09

 

 

Vogland Plauen

-

Fortuna Auerbach

08:05

 

 

WF Fulda

-

Vogland Plauen

13:05

 

 

SV Weiden

-

Fortuna Auerbach

06:08

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle

 

 

 

 

1.

SC WF Fulda

 

 

06:00

30:12

2.

SV Vogtland Plauen

04:02

28:26

3.

SV Fortuna Auerbach/Vogt.

02:04

19:20

4.

SV Weiden

 

 

00:06

15:32

 

 


zurück