Jugend D und C
C-Jugend gewinnt, D-Jugend verliert gegen Würzburg


 

Punkteteilung in der WTW.

Weidener Wasserballjugend mit Teilerfolg gegen SV Würzburg 05.

 

(prg) In den Spielrunden der diesjährigen Bayerischen Jugend-Meisterschaften trafen am vergangenen Sonntag die D- und C-Jugend Wasserballer des SV Würzburg 05 und SV Weiden aufeinander. Die jüngsten Teams des Schwimmbereines Weiden, die sich aktuell im Spielbetrieb befinden, mussten die Punkteausbeute mit den Gästen aus Unterfranken teilen.

 

Ältere Würzburger überlegen bei der D-Jugend

Die U13 verlor mit 6:18 Toren (2:2, 0:6, 3:3, 1:7). Schon ein Blick ins Spielprotokoll bringt die Erklärung für die Niederlage. Die Gäste kamen zwar mit nur 7 Spielern nach Weiden (ohne Auswechselspieler) , davon waren aber fünf 13- und zwei 12-Jährige, die Hausherren dagegen spielten mit 10-, 11- und 12-jährigen und lediglich zwei 13-jährigen Akteuren. In diesem Alter macht sich die körperliche Überlegenheit mehr als bemerkbar. Und so konnten die jüngsten SV-Schützlinge in vielen Zweikämpfen nicht mithalten. Besonders deutlich wurde die athletische Größe des Würzburger, Jannek Kutt. Allein seine sieben Treffer hätten schon für den Sieg der Domstädter gereicht.

Nach einem passablen Beginn (2:2 im ersten Viertel) verloren die Kinder um Trainer Siegmund Luczak die Kontrolle und mussten mit 0:6 Treffern im zweiten Viertel die Vorentscheidung einstecken. Auch wenn der dritte Abschnitt relativ ausgeglichen ausfiel (3:3), machten die Gäste im letzten Viertel mit 7:1 Toren alles klar. Die Minimannschaft des Traditionsclubs verließ damit verdient als Sieger das Becken.

 

SV Weiden-Team

Müller Gernot im Tor, Ströll Jakob (2 Tore), Schmidmeister Manuel, Rothe Sebastian, Kraus Miquell, Kausler Felix, Steger Peter, Hampl Max (1), Wechsler Lukas (2), Reichl Maximilian (1), Argauer Sebastian, Sertl Phillip und Neulinger Felix

 

Zweites Viertel entscheidet das C-Jugend Spiel

Die U15-Teams, die im Anschluss an das D-Jugend Spiel ihre Begegnung begannen, lieferten schon ein spannenderes Spiel ab. Nach der schnellen 2:0 Führung mussten die Weidener doch noch mit 3:3 in die erste Pause gehen. Mit mobilisierten Kräften und deutlich besserem Spiel brachte der zweite Spielabschnitt die 7:4 Halbzeitführung für die Hausherren. Nach mehreren Änderungen in der Aufstellung verloren die Luczak-Schützlinge das dritte Viertel zwar mit 2:3, das Spiel schien jedoch von der Weidener kontrolliert zu sein. Über 10:7 Zwischenstand ging die Partie mit 12:10 an die Max-Reger-Städte und die ersten Meisterschaftspunkte blieben in Weiden.

Die junge Mannschaft, die noch vor vier Monaten in der D-Jugendklasse spielte (3. Deutscher Meister) zeigte für dieses Alter ein relativ reifes Wasserballspiel. Der einzige 15-Jähriger in den Weidener Reihen, Johannes Kellner fügte sich nicht nur hervorragend in das Mannschaftsspiel ein, sondern verstärkte seine jüngeren Kameraden als bester Schütze der Partie mit seinen 6 Toren.

Schon am nächsten Sonntag erwarten die C-Jugendlichen des SV Weiden den SC13 Schweinfurt zu ihrem zweiten Saisonspiel um die Bayernkrone. Anpfiff ist um 11,00 Uhr

 

Das Team

Markus Glass im Tor, Michael Trottmann (1), Thomas Ingel (1), Alex Luth, Hermann Groz (3),

Valerij Westfal, Johannes Kellner (6), Michael Roßmann (1), Jakob Ströll, Sebastian Roßmann, Stephan Schneider, Philipp Weidhas und Lukas Wechsler

 

zurück