Jugend B u. C
Bayerische Meisterschaft

Punkteteilung in Weiden.

Weidener Wasserballnachwuchs enttäuscht nicht.

 

(prg) Weiden. Nach einem Wasserball-Doppelpack am vergangenen Samstag in der Weidener Thermenwelt trennten sich die Nachwuchsmannschaften der seit Jahren führenden Bayerischen Vereine, SV Weiden und SV Würzburg 05 mit einer Punkteteilung.

 

 

Die Jugend-C Mannschaft gewann erwartungsgemäß deutlich mit 17:5 Toren, kann damit relativ gelassen dem Rückspiel in Würzburg entgegenblicken und sich jetzt schon konsequent für die wichtige Süddeutsche Meisterschaft vorbereiten. Aufgrund der geänderten Regularien qualifizieren sich nämlich nur zwei Besten der Landesgruppe Süd für die "Deutsche", die in zwei Runden mit zwölf Teams im Herbst ausgetragen wird. Eine schwierige Aufgabe für das U16 Team um den Trainer Gerhard Wodarz. Die Konkurrenz aus Esslingen, Leimen/Mannheim, Freiburg und Fulda ist nicht zu unterschätzen und die Qualifikation alles andere als selbstverständlich. Der Druck ist jedoch groß, wenn man sich die Bronzemedaille dieses Jahrganges von vor zwei Jahren vor Augen hält. Damals noch als D-Jugend vertraten die Oberpfälzer als einzige die Landesgruppe Süd erfolgreich bei der Endrunde der Deutschen Meisterschaft in Krefeld/Uerdingen.

Das Spiel gegen den ewigen Rivalen SV Würzburg wurde aber schon klar gemacht.

Mit 17:5 (5:1, 4:2, 3:0, 5:2) waren die Unterfranken eigentlich noch gut bedient, denn die Hausherren vergaben ihre Chancen auf laufender Bahn. Herausragende Leistung bot Sebastian Roßmann, der sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff mit seinen neun Toren überzeugte. Kapitän Thomas Ingel und Torwart Markus Glass lieferten zwar eine solide Leistung, konnten aber zwei Tage nach ihrer Nominierung zur Jugendnationalmannschaft nicht sonderlich überzeugen,

 

Nur zwei Minuten entschieden das Spiel.

Vor dem zweiten Spiel des Tages, der B-Jugend waren die Erwartungen der Weidener eher bescheiden. Nach Erinnerungen von vor zwei Jahren stellte man schnell fest, dass die Würzburger in diesem Jahrgang haushoch überlegen waren und die Weidener noch den einen oder anderen "älteren" Spieler jetzt nicht mehr in ihren Reihen haben. Die C-Jugend Mannschaft wurde mit nur drei Spielern ergänzt und musste keine Stunden nach ihrem ersten Spiel gegen die Würzburger abtreten, die acht ausgeruhte „neue“ Spieler einsetzen konnten. Die Franken verfügen außerdem über Erfahrung im Spielbetrieb der 2. Wasserball-Liga Süd, in der fast die gesamte B-Jugendmannschaft die "Zweite" des SV Würzburg 05 bildet.


zurück