Herren I
Freundschaftsspiele SV Weiden - Fezko Strakonice

 

Freundschaftliches Kräftemessen als Saisonvorbereitung

SV-Wasserballer empfangen am Wochenende zwei Mal Fezko Strakonice

 

(prg) Im Rahmen der deutsch-tschechisch-amerikanischen Nachbarschaftstage und dem Tag der offenen Tür in der Weidener Thermenwelt empfangen die Erstliga-Wasserballer des Schwimmvereins Weiden am Wochenende gleich zwei Mal den tschechischen Meister Fezko Strakonice. Die Spiele sollen nicht nur die Freundschaft unterstreichen sowie die Thermenwelt verzaubern, sondern auch einen wichtigen Grundstein in der Saisonvorbereitung der Bundesliga-Wasserballer darstellen. Anpfiff ist am Samstag um 16,00 Uhr im Schätzlerbad und am Sonntag um 11,15 Uhr in der Weidener Thermenwelt.

 

Die Mannschaft aus der 1. Deutschen-Wasserball-Liga (DWL) aber auch das gesamte Umfeld der Weidener Wasserballer freut sich auf die ersten Spiele der Saison 2008/2009. Die beiden deutsch-tschechischen Duelle machen nicht nur Geschmack auf die im November startende Liga sondern "bringen auch noch jede Menge Spannung mit sich. Strakonice und Weiden spielen auf dem selben Niveau" wie SV-Coach Irek Luczak unterstreicht. Bereits in den Vorjahren gab es zahlreiche knappe Aufeinandertreffen der beiden Erstligisten und führten dazu, dass sich die Verantwortlichen der beiden Vereine auf eine Art Kooperation einigten.

Die Tschechen aus der Stadt mit 24.000 Einwohnern ist die Wasserball-Macht schlechthin in der tschechischen Republik und nahm bereits des Öfteren an der europäischen Bühne, der Euro-League, teil.

 

Auch für "Zweite" ein Test

Seinen kompletten Kader wird DWL-Cheftrainer Luczak an diesem Wochenende leider nicht testen können: Mit Thomas sowie Hans-Christoph Aigner (Auslandsaufenthalt/Arbeit), Simon Fijalkowski (Schule), Klaus Bronold und Serkan Dogdu (verletzt) sowie Thomas Kick (weilt derzeit bei der Junioren-EM in Istanbul) wird der SVW auf gleich sechs Akteure verzichten müssen. Laut Vereinsführung kein Beinbruch - ganz im Gegenteil: "Wir werden bei den beiden Spielen auch vier bis fünf B-Jugendliche einsetzen und somit auch einem großen Teil der zweiten Mannschaft Spielpraxis geben. Das ist für uns besonders im Hinblick auf den Saisonstart von großer Bedeutung" so Gerhard Wodarz, Trainer der zweiten Mannschaft, die ebenfalls im November in die 2. Wasserball-Liga Süd startet.

 

„Wir sind im Moment tief in der Ausdauertrainingsphase, die Spiele absolvieren wir aufgrund der Festlichkeiten, der Zeitpunkt ist noch nicht richtig zu spielen. Dennoch werden wir versuchen mit einem neuen Kader und einfach aus dem Training spannende Spiele abzuliefern. Strakonice dagegen steht kurz vor Euroleague und befindet sich in einer ganz anderen Trainingsphase, das kann einen großen Vorteil bedeuten. Wir werden sehen, wie die Freundschaftsspiele ausfallen“ ergänzt Trainer Irek Luczak 

 

Die Mannschaft für das Wochenende:

Vladimir Srajer und Julian Wirth im Tor,

Thomas Ingel, Stefan Kick, Sven Luczak, Johannes Kellner,

Paul Kosiba, Sebastian Roßmann (Hans-Christoph Aigner evtl. am Sonntag),

Rico Horlbeck, Hermann Groz (Simon Fijalkowski), Andreas Jahn, Florian Bronold

und Alex Schäfer

 

Samstag, 13. September 2008

16,00 Uhr im Schätzlerbad Weiden: SV Weiden - Fezko Strakonice

im Rahmen der amerikanisch-tschechisch-deutschen Nachbarschaftswoche

 

Sonntag, 14. September 2008:

11,15 Uhr in der Weidener Thermenwelt: SV Weiden - Fezko Strakonice

im Rahmen des Tages der offenen Tür in der Thermenwelt


Mehr Infos unter: http://www.sv-weiden-wasserball.de

zurück