Herren II
Am Wochenende gegen Neustadt und Leimen

 

Aufstiegskandidaten in der Thermenwelt

Wasserball: Weiden II am Wochenende gegen Neustadt und Leimen

 

(prg) Bislang sind sie mit 4:0 Punkten noch als eines von nur noch drei Teams verlustpunktfrei in ihrer Premieren-Saison: Die Zweitliga-Wasserballer des Schwimmvereins Weiden II konnten ihre beiden Heimpartien gegen Fulda und Friedberg in der 2. Wasserball-Liga Süd für sich entscheiden, jetzt kommt es aber gleich an einem Wochenende zwei Mal richtig Dick: Mit dem SC Neustadt (Samstag, 18 Uhr) und der SGW Leimen/Mannheim (Sonntag, 10 Uhr) gastieren der Dritte und Zweite der Vorsaison in der Weidener Thermenwelt.

 

Zumindest den Weidener Wasserball-Interessierten wird es freuen: Während die Erstliga-Cracks an diesem Wochenende spielfrei sind, ist nicht nur hochkarätiger Zweitliga-Wasserball in der „Therme“ geboten, noch dazu können die Zuschauer zwei mögliche Aufsteiger in die 1. Deutsche Wasserball-Liga (DWL) sehen.

So wird bereits am Samstag mit dem SC Neustadt/Weinstraße eines der absoluten Top-Teams der 2. Liga Süd seine Visitenkarte in Weiden abgeben. Nach den Meistertiteln in den Jahren 2006 und 2007 (damals noch vor dem späteren Aufsteiger SV Weiden I) landeten die langjährigen Erstligisten vergangene Saison auf einem starken dritten Rang. In der laufenden Spielzeit gab es bislang drei hohe Siege und nur eine knappe Niederlage beim Meisterschafts-Mitfavoriten SV Ludwigsburg. Der 43jährige Stefan Ehrenklau, zweiter der Torschützenwertung im vergangenen Jahr, ist noch immer Torgarant und die Stütze im Angriffsspiel der Pfälzer.

 

Bereits am Sonntagmorgen muss die Weidener Reserve um Trainer Gerhard Wodarz gegen einen weiteren Meisterschaftsfavoriten antreten. Der Vize-Meister des Vorjahres und Teilnehmer am Aufstiegsturnier zur DWL SGW Leimen/Mannheim wird erstmals in der Thermenwelt auflaufen, um sich mit einer zweiten Weidener Mannschaft zu messen. In den Jahren 2002 bis 2005 sowie in der Zweitliga-Saison 2006/2007 kam es zu vielen heißen Duellen und packenden Partien in Liga und Pokal zwischen den Leimenern und der ersten Garnitur des SVW. Unter anderem trafen sich beide Teams zwei Mal in Folge im Finale um den süddeutschen Wasserball-Pokal, jeweils mit dem besseren Ende für die Weidener.

Nicht zuletzt aufgrund dieser Erinnerungen wird die Spielgemeinschaft aus Baden-Württemberg alles daran setzen, zwei Punkte aus dem Weidener „Hexenkessel“ zu entführen. Die SGW, die sich als langfristiges Ziel den Aufstieg in die DWL gesetzt hat, konnte bislang gegen Frankfurt/Offenbach und Freiburg hohe Sieg erzielen, offene Selbstkritik kam jedoch nach der 11:12 –Auswärtspleite in Fulda auf. Doch daraus scheinen die Badener gelernt zu haben, denn sie sorgten bereits am vergangenen Wochenende für eine faustdicke Überraschung und schossen den Bundesligisten ASC Brandenburg aus dem Wettbewerb um den Deutschen Wasserballpokal. Nach einer spannenden Partie mit Verlängerung gewannen die Mannen um den Spielertrainer Stephan Kopani mit 13:12 in eigenen „Gewässern“ und qualifizierten sich damit für das Achtelfinale des Turbo-Cups.

 

Auf Seiten der Weidener kann man vollkommen ohne Druck in die Doppelaufgabe am Wochenende gehen. Auch wenn Coach Wodarz aufgrund der Spielpause der ersten Garnitur einige DWL-Cracks zur Verfügung stehen sind die Aufsteiger aus der Oberliga Bayern klarer Außenseiter in beiden Spielen. „Ich freue mich sehr auf die beiden Heimpartien. Das sind die Spiele in denen wir uns vor der Saison nicht wirklich Punkte ausgerechnet haben und damit nur gewinnen können. Meine junge Truppe kann in solchen Duellen nur lernen und vielleicht sogar noch den einen oder anderen überraschen“ so Wodarz. „Wir werden uns sicherlich nicht leichtfertig geschlagen geben oder aufgeben!“ verspricht auch Allrounder Thomas Ingel, der nach Einsätzen in der DWL nun auch auf die 2. Liga brennt. Einlass ist ab 17.30 Uhr.

 

2. Wasserball -Liga Süd 2008/2009

3 und 4. Spieltag, 24. und 25. Dezember 2008

 

 

 

Samstag

1. FC Nürnberg - SGW Leimen/Mannheim

SGW Frankfurt/Offenbach – SV Ludwigsburg

SV Weiden II – SC Neustadt (18.00 Uhr, Weidener Thermenwelt)

WSV Ludwigshafen – SV Cannstatt

WV Darmstadt – VfB Friedberg

SSV Freiburg – WF Fulda

 

 

Sonntag

SV Weiden II – SGW Leimen/Mannheim (10.00 Uhr, Weidener Thermenwelt)

SV Cannstatt – WV Darmstadt

1. FC Nürnberg – SC Neustadt

zurück