Herren II
Deutscher Meister von 2006 wartet

 

Deutscher Meister von 2006 wartet

SV Weiden II am Sonntag zum SV Cannstatt

 

(prg) Einen Tag nach der Auswärtspartie der Bundesliga-Wasserballer in Hamburg, muss auch die zweite Garnitur des SVW reisen: Am Sonntag tritt die Mannschaft um Trainer Gerhard Wodarz in der 2. Wasserball-Liga Süd beim SV Cannstatt an (16 Uhr) und muss sich damit gegen den Tabellenführer, Titelverteidiger, absoluten Meisterschaftsfavoriten und deutschen Wasserball-Meister von 2006 behaupten.

 

Auch wenn die Weidener als Aufsteiger aus der Oberliga Bayern bislang mit drei Siegen und nur einer Niederlage recht gut in ihre erste Zweitliga-Saison gestartet sind, am Sonntag reisen sie als absoluter Außenseiter nach Cannstatt. Die Stuttgarter, die sich nach ihrem deutschen Meistertitel im Jahr 2006 aus finanziellen Gründen aus der höchsten deutschen Spielklasse zurückziehen mussten, holten vergangene Saison prompt den Meistertitel in der 2. Wasserball-Liga Süd und sind auch dieses Jahr hoch favorisiert am Ende auf dem Spitzenrang zu landen.

Um ihren Meistertrainer Andras Feher verfügen die Württemberger über eine sehr ausgeglichene und stark besetzte Mannschaft, die vor der Saison auch noch durch die Neuzugänge Miloslav Alexsic, Peter Ambrus und Marcel Schuhmann (alle vom Erstligisten SSV Esslingen) hochkarätig verstärkt wurde.

 

"Cannstatt ist für mich der absolute Favorit für den Meistertitel. Die Mischung aus erfahrenen Akteuren und jungen, willigen Spielern scheint sich beim SVC bezahlt zu machen. Auch wenn wir am Sonntag auf eine Top-Mannschaft treffen: Wir wollen den Titelverteidiger ärgern und werden keinen Punkt leichtfertig abgeben" so SV-Coach Wodarz, der mit seinem Team bereits am vergangenen Spieltag gegen einen Titelaspiranten nur knapp das Nachsehen hatte (7:8 gegen Leimen/Mannheim).

Auch wenn die erste Mannschaft am Sonnabend in Hamburg im Einsatz ist, Wodarz will mit dem stärksten ihm zur Verfügung stehenden Kader in den Süden reisen: "Wir haben das große Glück, dass wir einen großen Kader für die erste und zweite Mannschaft haben und somit auch unsere zweite Mannschaft mit DWL-Spielern auffüllen können. Unsere Jugend, die in der Reserve besonders zum Einsatz kommen soll, lernt durch die älteren und erfahreneren Akteure immens dazu und kann zusätzlich noch viel Spielpraxis sammeln. Das ist genau das, was wir mit dem Aufstieg der `Zweiten` erreichen wollten" so der Trainer.

Bislang haben die "jungen Wilden" des SVW alle "Pflichtpunkte" geholt, gegen den SV Cannstatt ist die Devise "Fighten und lernen".

 

Aufgrund diversen Erkrankungen im Team kann Wodarz, nach neusten Berichten nicht mit seinem stärksten Team nach Stuttgart reisen. Mit Sebastian Roßmann und Hermann Groz fallen schon zwei Stammspieler aus.

 

2. Wasserball -Liga Süd 2008/2009

5. Spieltag, 31. Januar und 01. Februar 2009

 

Samstag

SC Neustadt - WSV Ludwigshafen

SGW Leimen/Mannheim - SV Ludwigsburg

VfB Friedberg - SSV Freiburg

 

Sonntag

SC Neustadt - SSV Freiburg

SV Cannstatt - SV Weiden II (16 Uhr, Inselbad)

 

Tabellenübersicht Wasserball:

 

1. Deutsche Wasserball-Liga

 

Meisterrunde

1. WF Spandau 04        7     133:32     14:0
2. ASC Duisburg           7     111:49     12:2
3. Bayer Uerdingen       7       69:64        9:5
4. SG Neukölln              7       58:85         5:9
5. SC Wedding             7       46:90        5:9
6.
SGW Hannover         7       52:65       4:10
7. SSV Esslingen          7       43:85       4:10
8.
SV Würzburg 05        7       48:90       3:11

Aufstiegsrunde

1. SV Krefeld 72            8      91:52      16:0
2. OSC Potsdam           7      79:57      12:2
3. SGW Magdeburg      7      77:57      10:4
4. SV Weiden                7      73:54      10:4

5. Brandenburg              8      74:70        9:7
6. Poseidon Hamburg   8      64:76        6:10
7. Aegir Uerdingen        8      57:80        4:12
8. SV Brambauer           9      75:105     1:17
9. FS Hannover               6      32:71       0:12

 

 

2. Wasserball-Liga Süd

1. SV Cannstatt              6    116:42     12:0
2. SV Ludwigsburg        4      64:40       8:0
3. SGW Leimen/Ma.      5      83:36       8:2
4. SCW Fulda                 6      78:61       8:4
5. SC Neustadt               6      72:59       8:4
6. 1. FC Nürnberg          7      76:70       8:6
7. SV Weiden II              4      52:40       6:2

8. VfB Friedberg            5      52:66       2:8
9. WV Darmstadt           6      58:101      2:10
10. SSV Freiburg          4      30:76        0:8
11. SGW Frankf./OF     4      20:70        0:8
12. WSV Ludwigshafen5      58:98        0:10

 

 

Oberliga Bayern

1. SV Würzburg 05 II     5      89:25       8:2
2. Fürstenfeldbr.            4      48:44       4:4
3. SG München              1        7:6        2:0
4. WB Coburg               4      24:93       0:8

zurück