Herren II
Niederlage der zweiten Mannschaft in Cannstatt

 

Anfang verschlafen

Deutliche Niederlage der zweiten Mannschaft in Cannstatt

 

(prg) Einen Tag nach dem klaren Erfolg der ersten Mannschaft im Bundesligaspiel in Hamburg musste die zweite Mannschaft in den Süden reisen. Das Team um den Trainer Gerhard Wodarz musste beim starken Tabellenführer SV Cannstatt auf den Prüfstand und verlor deutlich mit 8:16 Toren, wobei allein das erste Viertel mit 6:0 für die Hausherren ausging !

 

Trainer Wodarz hatte diesmal Schwierigkeiten eine schlagkräftige Truppe zusammen zu bekommen. Mit Sebastian Roßmann und Hermann Groz meldeten sich zwei Stammkräfte, außerdem wirkten die spielberechtigten DWL-Akteure nach der langen Reise nach und von hohen Norden an einem Tag sichtlich gezeichnet. Dementsprechend verlief auch der Auftaktsabschnitt des Spiels. Die Weidener, völlig durcheinander, schalteten viel zu langsam für die erfahrene Gegner und fanden anfangs gar keine Mittel gegen die Angriffe des Deutschen Meisters vom Jahr 2006. Doch es änderte sich langsam im zweiten Viertel, das Spiel wirkte besser geordnet, was auch schnell Früchte trug. Die Oberpfälzer gewannen das zweite Viertel mit 3:2 und gingen mit 3:8 in die Halbzeitpause. Ein Zwischenspurt der Stuttgarter gleich zum Beginn des dritten Abschnittes brachte drei Treffer in Folge und damit die Vorentscheidung. Danach konnte man ein recht ausgeglichenes Spiel beobachten, in dem jedoch die Punkte schon vergeben wurden. Das letzte Viertel ging 2:2 aus und das Endergebnis lautete 16:8 aus Sicht des Tabellenführer SV Cannstatt.

 

„Wir haben das erste Viertel total verschlafen, dann eigentlich ganz ordentlich gespielt. Schade, dass das Endergebnis so deutlich ausfiel, wir hätten uns auch ein bisschen besseres Resultat verdient. Cannstatt ist mit dieser Mischung von Erfahrung und Jugend kaum in dieser Liga zu schlagen und wir können von solchen Spielen nur profitieren, wenn wir die Weiterentwicklung wieter verfolgen wollen“ äußerte sich Trainer Wodarz nach dem Spiel.

 

Schon am nächsten Sonntag können die Wodarz-Schützlinge an ihrem Punktekonto arbeiten, um 10,30 Uhr gastieren in der Thermenwelt die nach eigenen Angaben angeschlagene und ersatzgeschwächte Freiburger.

 

 

SV Cannstatt – SV Weiden II 16:8 (6:0, 2:3, 6:3, 2:2)

 

Zeitstrafen: Cannstatt 6, Weiden 6 + Strafwurf

 

Schiedsrichter: Pohl und Bassmann

 

SV Weiden II:

Julian Wirth und Christopher Klein im Tor,

Michael Trottmann (3 Tore), Stefan Kick (2), Alexander Luth, Thomas Kick, Julian Klein, Thomas Ingel (1), Serkan Dogdu (2), Johannes Kellner und Simon Fijalkowski

 

Ergebnisse:
SC Neustadt/W. - Ludwigshafen    13:9
SGW Leimen/Ma. - SV Ludwigsburg   8:6
VfB Friedberg  - SSV Freiburg    14:10
SV Cannstatt   - SV Weiden II    16:8
SC Neustadt/W. - SSV Freiburg    14:8

 

 

2. Wasserball Liga – Süd / Tabelle:

 

1.SV Cannstatt    7  132:50   14:0
2.SC Neustadt/W.  8   99:76   12:4
3.SGW Leimen/Ma.  6   91:42   10:2
4.SV Ludwigsburg  5   70:48    8:2
5.SCW Fulda       6   78:61    8:4
6.1. FC Nürnberg  7   76:70    8:6
7.SV Weiden II    5   60:56    6:4
8.VfB Friedberg   6   66:76    4:8
9.WV Darmstadt    6   58:101   2:10
10.SGW Frankf./OF  4   20:70    0:8
11.Ludwigshafen    6   67:111   0:12
12.SSV Freiburg    6   48:104   0:12

zurück