Herren II
Kein Selbstläufer gegen Tabellenschlusslicht SSV Freiburg

 

Kein Selbstläufer gegen Tabellenschlusslicht

Wasserball: Weiden II empfängt am Sonntag SSV Freiburg

 

(prg) „Bislang läuft alles nach Plan.“ Gerhard Wodarz weiß wovon er spricht. Als Trainer der zweiten Wasserball-Mannschaft des Schwimmvereins Weiden blickt er bislang auf fünf recht erfolgreiche Spiele zurück und rangiert mit seinem Team auf dem siebten Rang der 2. Wasserball-Liga Süd.  Am Sonntag empfängt die Bundesliga-Reserve ab 10.30 Uhr den SSV Freiburg in der Weidener Thermenwelt und weiß trotz der Kellerposition der Breisgauer um die Bedeutung der Partie.

 

Denn anders als bei den letzten Spielen gegen die Titelanwärter Leimen/Mannheim und Cannstatt kann die „Zweite“ als Aufsteiger am Sonntag nicht mehr ganz ohne Druck aufspielen. Der SSVF landete am Ende der vergangenen Saison auf dem elften Rang, holte bislang keinen Zähler aus sechs Partien. „Wir nehmen die Partie am Sonntag vollkommen ernst und wollen von der ersten Minute an vollkommen konzentriert agieren. Nur so können wir die nächsten beiden Punkte einfahren und uns nach unten hin absichern“ so SV-Schlussmann Julian Wirth.

 

Wie es aussieht kann Wodarz auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, um das Vorhaben „Heimsieg umzusetzen, doch er will auch den jüngsten im Team Spielpraxis geben. Es sieht also nach einer Mischung aus erfahren jung und jung unerfahren aus, denn ältere Spieler findet man in der Aufstellung der Zweiten des SV Weiden gar nicht.

Einlass in die Weidener Thermenwelt ist ab 10.00 Uhr.

 

2. Wasserball-Liga Süd 2008/2009

6. Spieltag, Samstag 07. Und Sonntag 08. Februar 2009

 

1. FC Nürnberg – SSV Freiburg

WSV Ludwigshafen – WF Fulda

SV Weiden II – SSV Freiburg (Sonntag, 10.30 Uhr, Weidener Thermenwelt)

SC Neustadt – 1. FC Nürnberg (Sonntag)

zurück