Herren II
Wasserballer am Samstag nach Ludwigsburg

 

Krankheitswelle dezimiert SV-Wasserballer

Weiden II geschwächt am Samstag nach Ludwigsburg

 

(prg) Die Krankheitswelle verbreitet sich Bayernweit und verschont die Weidener Wasserballer nicht. Aufgrund einigen Erkrankungen muss die Bundesligareserve des Schwimmvereins Weiden stark dezimiert zum Mitfavoriten der 2. Wasserball Liga Süd, SV 08 Ludwigsburg reisen.

 

Am Samstag treten die Aufsteiger aus der Oberliga Bayern ab 19 Uhr im Stadionbad Ludwigsburg an und nicht nur SVW -Coach Gerhard Wodarz weiß, dass "diese Mannschaft besonders zu Hause zu den definitiv stärksten der Liga zählt. Nach diesen „Verlusten“ sind unsere Chancen nicht gerade größer geworden!"

 

Zwar kommt es im Ludwigsburger Stadionbad am Sonnabend zum Duell zweier Tabellennachbarn (Ludwigsburg Sechster, Weiden II Siebter), die Heimmannschaft aus dem Stuttgarter Raum ist dennoch hoch favorisiert. Zuhause ist das Team um Trainer Laszlo Csanyi noch ungeschlagen, erst eine Niederlage steht aus dem Auswärtsspiel bei der SGW Leimen/Mannheim zu Buche.

Besonders der Top-Angreifer und Torschützenkönig der 1. Deutschen Wasserball-Liga von 2003 György Csanyi aus Szolnoc (Ungarn) schlägt als Neuverpflichtung des SVL voll ein und sicherte seinem Team mit bislang 29 Treffern aus nur fünf Spielen den einen oder anderen Punkt.

 

"Wir sind realistisch und wissen, dass Ludwigsburg zu Hause als Favorit auftritt. Trotz aller Tiefschläge der letzten Tage wollen wir am Samstag eine gute Vorstellung mit der jungen Truppe abliefern und unser Gesicht bewahren" so Wodarz.

Doch dem Trainer werden wichtige Akteure fehlen: Serkan Dogdu, Sebastian und Michael Roßmann und wahrscheinlich Thomas Ingel sind nicht dabei, Simon Fijalkowski, Julian Wirth, Christopher Klein und einige Jugendspieler sind im Trainingsrückstand 

 

Mit Platz 7 steht die "Zweite" des SV Weiden derzeit auf einem komfortablen Platz im Mittelfeld der zweithöchsten deutschen Spielklasse. "Zum Ende der Saison hin möchten wir gerne noch einige Ränge hochklettern!" so der erkrankte SV-Center Serkan Dogdu, der aber auch weiß, dass Punkte gefragt sind, um nicht den Vorsprung auf die hinteren Mannschaften zu verlieren.

 

Die Weidener Mannschaft für Samstag:

Julian Wirth und Christopher Klein im Tor,

Michael Trottmann, Stefan Kick, Thomas Kick, Hermann Groz, Kilian Müller, Peter Bronold, Johannes Kellner, Simon Fijalkowski, Thomas Ingel (?), Alexander Luth (?), Stephan Schridewahn

 

 

2. Wasserball-Liga Süd 2008/2009

7. Spieltag, Samstag, 14. Februar 2009

 

SV Ludwigsburg - SV Weiden II (19 Uhr, Stadionbad Ludwigsburg)

SGW Leimen/Mannheim - WV Darmstadt 70

SSV Freiburg - WSV Ludwigshafen

zurück