Herren I
Weidener Wasserballer empfangen am Sonnabend Hannover

 

Tabellenschlusslicht gastiert in der Thermenwelt

(prg) Die Freien Schwimmer Hannover stehen mit dem Rücken zur Wand: In der Aufstiegsrunde (Plätze neun bis 17) der 1. Deutschen Wasserball-Liga liegen die Niedersachsen mit nur zwei Punkten auf dem letzten Rang und damit auf einer Position, die den direkten Abstieg (ohne Play-Downs) bedeutet. Mindestens fünf Zähler aus den verbleibenden vier Partien brauchen die Hannoveraner um den Abstieg noch abzuwenden. In dieser Situation tritt die Mannschaft am Samstag ab 17.30 Uhr in der Weidener Thermenwelt gegen den derzeitigen Dritten SV Weiden an. "Das macht diese Aufgabe keineswegs einfacher. Wir rechnen mit großer Gegenwehr!" so SV-Coach Irek Luczak.

 

Dessen Mannschaft konnte vergangene Woche mit einem souveränen 16:9 -Heimsieg gegen Potsdam zum zweiten Mal binnen sieben Tagen den Tabellenführer der Aufstiegsrunde stürzen und sich somit noch alle Chancen für eine Relegations- und Play-Off-Teilnahme offen halten. Will man dieses Ziel erreichen, müssen die Oberpfälzer ihre restlichen drei Heimspiele gewinnen und auf weitere Punktverluste der Schwimm-Vereinigung Krefeld 72 oder des OSC Potsdam warten.

"Gerade weil es für die FS Hannover nun um alles oder nichts geht und der Abstieg direkt vor dem Visier steht, unterschätzen wir diese Partie keineswegs" so auch Spielmacher Rico Horlbeck. Ungern erinnert er sich mit seinen Vereinskameraden an den knappen 6:5-Hinspielsieg im Januar, als die Weidener das Spiel unnötig spannend machten.

 

Trotz aller Vorsicht: Die Vorzeichen könnten besser nicht sein: Der Schwimmverein Weiden ist in der Hauptrunde zuhause bislang noch ungeschlagen, die Hannoveraner sind auswärts noch ohne jeden Punktgewinn. Einzig der 9:8 -Heimsieg gegen Aegir Uerdingen Ende Februar steht auf dem Konto der Landeshauptstädter.

 

"Wir verfolgen weiterhin unser Ziel: Platz Eins oder Zwei in der Aufstiegsrunde. Dafür brauchen wir am Samstag zwei Punkte sowie erneut eine volle Halle, die uns unterstützt" so Center Alex Schäfer.

 

Thomas Kick erkrankt, Hans-Christoph Aigner zurück

Weidens Coach Irek Luczak kann wiederholt nicht auf seinen kompletten Kader zurückgreifen und damit aus dem vollen Schöpfen. Die Verteidigungsstütze Thomas Kick erkrankte am Donnerstag und wird definitiv am Samstag fehlen, doch sein Kader soll diesen Verlust zu kompensieren wissen. "Die tolle Stimmung aus den letzten Heimspielen schwappt auf die Mannschaft und immer mehr Zuschauer über. Wir freuen uns auf jeden tollen Wasserball-Abend in der Thermenwelt" so die Verantwortlichen für die Organisation, die auch am Samstag wieder mit einem "vollen Haus" rechnen. Nach einigen Wochen Abwesenheit stößt Hans-Christoph Aigner wieder dazu. Personell zu ergänzen ist in Weiden eben nicht das Thema, denn sogar der zweiten Mannschaft (2. Wasserball Liga Süd) steht ein breiter Kader von 16-17 Spieler  zur Verfügung.  Wir werden nicht viel umstellen müssen, Stefan Kick übernimmt die Aufgaben seines Zwillingsbruders von Anfang an und wir werden wieder mit einer stabilen Abwehr anfangen können. Der Rest ist fit, wir haben gut trainiert und werden alles auf einen Sieg setzten“ – Trainer Luczak kämpferisch zur Lage.

 

 

Die Tabellenspitze der Aufstiegsrunde der 1. Deutschen Wasserball-Liga mit Restprogramm:

1. SV Krefeld 72       14 Spiele  164:111 Tore (+53)    24:4 Punkte

2. OSC Potsdam      14               153:114         (+39)    24:4

3. SV Weiden            13               139:100         (+39)   19:7

4. SGW Magdeburg 13               170:125          (+45)   16:10

...

Restprogramm Potsdam:
Krefeld (A)
Hamburg (A)

Restproramm Krefeld:
Potsdam (H)
Weiden (A)

Restprogramm Weiden:
Hannover (H)
Hamburg (H)
Krefeld (H)

Restprogramm Magdeburg:
Uerdingen (A)
Brandenburg (H)
Hannover (H)

 

1. Deutsche Wasserball-Liga 2008/2009

14. Spieltag am Samstag, den 21. März 2009

 

Meisterrunde

SG Neukölln - SSV Esslingen

SGW Hannover - ASC Duisburg

Bayer Uerdingen - WF Spandau 04

SV Würzburg 05 - SC Wedding Berlin

SC Wedding Berlin - ASC Duisburg (Sonntag)

 

Aufstiegsrunde

SV Weiden - FS Hannover (17.30 Uhr, Weidener Thermenwelt)

Poseidon Hamburg - ASC Brandenburg

 

 

Mehr Infos unter: http://www.sv-weiden-wasserball.de

zurück