Herren II
"Zweite" der Wasserballer: Samstag kommt Darmstadt - Sonntags nach Offenbach

 

Gegen Abstiegskandidaten sollen Punkte her

 

(prg) Großkampftag in der Weidener Thermenwelt: Im Anschluss an das Erstliga-Spiel des SV Weiden gegen die Freien Schwimmer Hannover (17.30 Uhr) empfängt auch die "Zweite" des SVW einen Abstiegskandidaten: In der 2. Wasserball-Liga Süd treffen die Wodarz-Schützlinge am Samstag ab 19.15 Uhr auf den WV Darmstadt 70. In der Heimpartie sowie beim Gastspiel am Sonntag bei der SGW Frankfurt/Offenbach sollen Punkte her, um sich deutlich vom Tabellenende abzusetzen.

 

"Die Zweitliga-Heimspiele im Anschluss an die Partien der 1. Deutschen Wasserball -Liga sind natürlich immer besonders motivierend" weiß der Trainer der Bundesliga-Reserve Gerhard Wodarz. "Dort können unsere Nachwuchsspieler vor heimischen Publikum auch ihr Können unter Beweis stellen und den Wasserball-Abend in der Thermenwelt abrunden." Mit dem Wasserball-Verein Darmstadt 70 gastiert eine Mannschaft in Weiden, die mit vier Punkten aus zehn Spielen derzeit auf dem neunten Rang der Tabelle steht und als auswärtsschwach gilt: Hohe Niederlagen wie das 3:24 in Fulda oder 6:30 in Leimen mussten die Hessen bereits einstecken. Unterschätzen sollte der Aufsteiger aus der Oberpfalz die 70er jedoch nicht, konnten sie doch erst vergangenen Sonntag mit einem 12:11 -Sieg gegen Frankfurt/Offenbach nicht nur Punkte sondern auch Selbstvertrauen tanken.

 

Tags darauf reist der SV Weiden II dann nach Offenbach, um beim Tabellenschlusslicht SGW Frankfurt/Offenbach anzutreten. Die noch punktlose Spielgemeinschaft landete in der vergangenen Saison auf dem sechsten Rang und wird die rote Laterne sicherlich so schnell wie möglich wieder abgeben wollen. Besonders in heimischen Gewässern sollte die erfahrene Truppe für den einen oder anderen Sieg gut sein und sicherlich auch den jungen Weidenern alles abverlangen. "Wir müssen spritziger, schneller und fitter sein, dann nehmen wir auch zwei Punkte mit nach Hause" so Wodarz. Mit einem Handicap hat dieser dennoch zu kämpfen.

Die Säule der Mannschaft, Juniorennationalspieler Thomas Kick wird in diesen zwei Partien wegen seiner Erkrankung fehlen. „Besonders in der Abwehr werden wir es spüren, doch unser Kader ist groß genug und gefüllt mit ehrgeizigen Jugendspielern, die es kompensieren können“ ergänzt er optimistisch.

Mit vier Punkten könnte sich die Weidener Reserve (derzeit Siebter, 8:8 Punkte) deutlich vom unteren Tabellendrittel absetzen, das Thema Abstiegskampf endgültig zu den Akten legen und den Anschluss an die Spitzenplätze halten. "Ein hartes Stück Arbeit" weiß nicht nur Trainer Wodarz.

  

 

2. Wasserball-Liga Süd 2008/2009

9. und 10. Spieltag am Samstag und Sonntag, 21. und 22. März 2009

 

Samstag

WSV Ludwigshafen - 1. FC Nürnberg

SV Weiden II - WV Darmstadt 70 (19.15 Uhr, Weidener Thermenwelt)

VfB Friedberg - SV Ludwigsburg

 

Sonntag

SV Cannstatt - 1. FC Nürnberg

SGW Frankfort/Offenbach - SV Weiden II (15.00 Uhr, Auf der Rosenhöhe Offenbach)

 

Mehr Infos unter: http://www.sv-weiden-wasserball.de

zurück