Bericht
Fast alle Weidener Wasserballer im Einsatz

 

Wochenende im Zeichen des Wasserballs

 

(prg) Die Bundesligamannschaft hat zwar bis 07.05.2009 noch spielfrei, doch die Wasserballer des Schwimmvereines Weiden können wegen langer Weile nicht klagen. In kommenden Tagen sind fast alle Akteure der Oberpfälzer im Einsatz, vier Mannschaften haben sechs Spiele in drei Tagen zu absolvieren. Eine Herausforderung für die Sportler und die Verantwortlichen der Wasserballabteilung.

 

Klassiker der A- und B-Jugend in der Therme

Am kommenden Samstag starten die A- und B-Jugend Mannschaften ihre Finalserie um die Deutsche Meisterschaft und empfangen in Weidener Thermenwelt jeweils den Erzrivalen SV Würzburg 05. Während die B-Jugend Mannschaft, die in ihrer Altersklasse in der D- und C- Jugend Bayerischer und Süddeutscher Meister wurde, wie auch Silber und Bronze von den Deutschen holte, als klar favorisiert gilt, sind die Kräfteverhältnisse in der A-Jugend Klasse ungewiss. Da die A-Jugend (U19) überwiegend mit B-Jugendlichen in der Weidener Mannschaft aufgestellt ist, wird leichte Überlegenheit aus Seite der Unterfranken vermutet.

Doch die Weidener wollen sich keineswegs vorzeitig geschlagen geben und schrieben sich Titelverteidigung in ALLEN Jugendklasse auf die Fahnen.

Die A-Jugend beginnt um 14,00 Uhr, die jüngeren um 15,30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

D-Jugend gegen SC Schweinfurt 13

Einen Tag später, am Sonntag stellen sich die D-Jugendlichen um die Trainer Alex Schäfer und Rico Horlbeck dem Gast aus Schweinfurt in Rahmen der Bayerischen Meisterschaften gegenüber. Auch in dieser Klasse (U13) gelten die Weidener als haushohe Favoriten für die Bayerische Meisterschaft und haben sich die Endrundenteilnahme um die Deutsche Meisterschaft als Saisonziel gesetzt. Doch die nächste Hürde heißt SC Schweinfurt 13 und muss am Sonntag um 10,00 Uhr zuerst genommen werden.

 

Die Erste testet

Auch am Sonntag haben die SV-ler keinen Ruhetag. Die Bundesligamannschaft testet gegen den fünften der Liga, SV Würzburg 05 in vereinseigenem Schätzlerbad. Das Bad ist zwar noch nicht für den offenen Badbetrieb fertiggestellt (Saisonbeginn ist 01. Mai), doch das Sportbecken kann schon durch die Wasserballer genutzt werden. Dies war auch dringend erforderlich, damit das Team die Vorbereitungen für die entscheidende Play-Down Phase der Bundesliga absolvieren kann. Die Trainer einigten sich auf zwei Testspiele, die am Sonntag gespielt werden. Doch die Begegnungen werden bedauerlicherweise unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden müssen, denn der Eintritt ins Bad ist noch nicht möglich. Beide Mannschaften werden auch eine Woche später, gemeinsam mit dem dritten Südvertreter der Bundesliga, SSV Esslingen (7. DWL Platz) bei einem Mini-Turnier im Esslinger Inselbad treffen. Alle drei Mannschaften haben am 7., 9. und evtl. 10. Mai die wichtige Viertelfinalrunde noch vor sich und wollen den letzten Schliff hierfür aufbringen.

 

Die Zweite beim Club

Sogar der kommende Montag wurde für die SV-ler zum Spieltag. Die Zweite Herrenmannschaft gastiert um 21,30 Uhr beim 1. FC Nürnberg. Aufgrund der hohen Terminbelastung der Weidener Spieler und diversen Überschneidungen, einigten sich die Verantwortlichen beider Clubs, ihre gemeinsame Pflichtspiele in der 2. Wasserball-Liga Süd unter der Woche zu bestreiten. Die Weidener Bundesligareserven stehen im Moment auf dem komfortablen fünften Tabellenrang und könnten sich mit einem Sieg im direkten Aufeinandertreffen bereits von dem ersten Kontrahenten um den fünften Tabellenplatz vorentscheidend absetzten. Das Team um den Trainer Gerhard Wodarz setzt, trotz einige Ausfälle zielstrebig und kämpferisch auf Sieg in Nürnberg. Doch die Weidener Spieler wissen um die Heimstärke der Franken, trotz der momentanen Tabellensituation und betonen, diese Partie in voller Konzentration bestreiten zu wollen. 

 

Mehr Infos unter: http://www.sv-weiden-wasserball.de

zurück