Herren II
Fünfter Platz der 2. Wasserball-Liga Süd verteidigt

 

SV Weiden II souverän in Ludwigshafen

 

(prg) Die Jungen-Wilden der 2.Liga, Wasserballer des Schwimmvereines Weiden schwimmen weiterhin auf Erfolgswelle. In einer souveräner Manier holten die Wodarz-Schützlinge am vergangenen Samstag die nächsten zwei Punkte in der 2. Wasserball-Liga Süd und festigten damit den fünften Tabellenrang. Mit 13:5 gaben die Oberpfälzer dem Tabellenneunten keine Chance, sie überzeugten im Spielaufbau und nutzten clever ihre Überzahlspiele (6 von 8).

 

Schon im ersten Viertel stellten die Gäste aus der Max-Reger-Stadt die Weichen auf Sieg. Thomas Ingel eröffnete die Partie  mit seinem 1:0 Treffer, Thomas Kick war für die Tore zum 2:0 und 3:0 verantwortlich, eher Johannes Kellner das 4:0 in Überzahl markierte. Mit diesem Ergebnis gingen die Mannschaften in die erste Viertelpause. Nach drei Wasserverweisen gegen die Weidener zum Beginn des zweiten Spielabschnittes erreichten die Hausherren zwar noch den 2:4 Anschluss, doch auch die Weidener bekamen ihre Powerplays und Serkan Dogdu nutzte sie mit seinem Doppelpack zum 2:6 Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel in der Überlegenheit der Gäste, auch dieser Abschnitt ging mit 5:2 an die SV-ler und endete mit 4:11 zur letzten Pause. Der letzte Spielabschnitt verlief sehr ereignisarm, beide Mannschaften schienen sich mit dem bisherigen Spielverlauf abgefunden zu haben. Das Viertel ging mit 2:1 Toren an den SV Weiden, der das gesamte Spiel leistungsgerecht mit 13:5 Toren gewann.

 

„Es machte wieder Spaß, zu sehen wie die Mannschaft die Vorgaben erfüllte und souverän den Gegner beherrschte. Die jungen Spieler werden immer sicherer, sie ergänzen die erfahrenen Akteure tadellos“ so zufriedener Trainer, der auch Thomas Ingel (16 Jahre), Sebastian Roßmann (16), Johannes Kellner (18) und nicht zuletzt Torwart Markus Glass (16)  eine reife Leistung bescheinigte, ohne den Beitrag der anderen Schützlinge zu schmälern. „Natürlich legen wir besonderen Wert auf die Entwicklung der jüngsten, aber die gesamte Mannschaft verdiente sich ein großes Lob, Kompliment“ ergänzte Wodarz.

 

Doch schon am kommenden Samstag erwartet ein schweres Spiel die Überraschungsmannschaft der Liga. Kein geringerer als Meisterkandidat Nr.1 und Deutsche Meister 2006, SV Cannstatt gastiert nämlich in Weiden. „Ein schwerer Brocken, das wird richtig schwer werden, aber wir versuchen auch sie zu ärgern. Im Schätzlerbad gewinnt keiner einfach so“ gibt sich Kapitän Serkan Dogdu respektvoll aber kämpferisch.

Spielbeginn ist um 17,00 Uhr.

 

WSV Vorwärts Ludwigshafen – SV Weiden II   5:13 (0:4, 2:2, 2:5, 1:2)

 

Zeitstrafen: Ludwigshafen 7 + 2 Strafwürfe, Weiden 8

 

Schiedsrichter: Sören Thoböll, Klaus Lehn

 

SV Weiden

Markus Glass im Tor,

Thomas Ingel (2 Treffer), Alexander Luth, Thomas Kick (3), Klaus Bronold, Michael Roßmann, Serkan Dogdu (5), Johannes Kellner (3), Peter Bronold, Sebastian Roßmann und Thomas Konrad

 

Ergebnisse 2. Wasserball-Liga Süd

SV Cannstatt   - WV Darmstadt    20:1
SV Ludwigsburg - SGW Leimen/Ma.  11:11
Ludwigshafen   - SV Weiden II     5:13
SSV Freiburg   - VfB Friedberg   12:14
WV Darmstadt   - SCW Fulda        9:18
SGW Frankf./OF - SGW Leimen/Ma.   4:12
SV Cannstatt   - SC Neustadt/W.  11:4
 
Tabelle
1.SGW Leimen/Ma. 17 252:122 31:3
2.SV Cannstatt   16 296:114 30:2
3.SV Ludwigsburg 17 237:147 27:7
4.SC Neustadt/W. 17 218:150 24:10
5.SV Weiden II   15 205:137 22:8
6.SCW Fulda      16 224:170 22:10
7.1. FC Nürnberg 19 169:216 15:23
8.VfB Friedberg  17 166:202 13:21
9.Ludwigshafen   17 172:269  9:25
10.WV Darmstadt   18 141:311  4:32
11.SSV Freiburg   17 142:239  3:31
12.SGW Frankf./OF 14  79:224  0:28

 

Mehr Infos unter: http://www.sv-weiden-wasserball.de

 

 

zurück