Herren II
Mit „schlechten Karten“ nach Fulda

 

Weidener Wasserballer geschwächt um Platz fünf der 2.Liga Süd

 

(prg) Ausgerechnet zum vorentscheidendem Spiel um den fünften Tabellenrang, gegen den direkten Kontrahenten WF Fulda gehen Trainer Wodarz die Spieler aus. Die zweite Mannschaft des Schwimmvereines Weiden steht momentan sicher auf dem sechsten Platz in der 2. Wasserball Liga Süd, besser als vor der Saison erwartet, doch während der Runde wurde die Zielsetzung korrigiert und der fünfte Tabellenrang anvisiert. Die Vorzeichen sind aber im Moment nicht gut, gleich drei Leistungsträger werden in Fulda fehlen, Thomas und Stefan Kick befinden sich in Spanien, Thomas Ingel zog sich letzte Woche eine Schulterverletzung zu. Außerdem ist der Einsatz zwei anderen Spieler noch fraglich. „Wir machen uns nichts vor, diese Ausfälle sind nicht zu kompensieren. Wir werden sehen, dass wir eine Mannschaft bilden können, die in Fulda nicht untergeht, zu siegen wird es bei den heimstarken Hessen wahrscheinlich nicht reichen“  äußert sich Trainer Gerhard Wodarz zur Lage.

 

Doch die Verantwortlichen sehen es gelassen. Die erste Saison sei so und so sehr gut gelaufen, der sechste Platz ist der Bundesligareserven schon jetzt sicher und die Jugendlichen entwickeln sich gut. Jetzt geht es drum, die letzten Ligaspiele verletzungsfrei zu gestallten und zu versuchen die letzte Chance auf den fünften Tabellenplatz, falls sie sich noch ergibt, zu nutzen. Die Jugendspieler sammeln weiter ihre Spielpraxis und haben noch einige Begegnungen in den Jugendklassen zu absolvieren. Es wird also noch bis Mitte Juli nicht langweilig in Reihen der Weidener Wasserballer.

 

Die Weidener Mannschaften aller Jugendklassen qualifizierten sich bereits für die Süddeutsche Meisterschaften. Je zwei Besten Süddeutschlands spielen dann um die Deutsche Meisterschaften der jeweiligen Altersklassen und auch hier haben die Weidener Mannschaften gute Chancen mitzumischen. Die Wasserballabteilung des Schwimmvereines bleibt also ihrer Linie treu und macht mit ihrer Aktivität Mut für die Zukunft, nicht nur für die 2. Liga, sondern sicherlich auch für die 1. Bundesliga.

 

 

Mehr Infos unter: http://www.sv-weiden-wasserball.de

 

 

zurück