Herren II
SV Weiden II beendet erste Zweitligasaison auf dem sechsten Platz

 

Zwei Niederlagen zum Abschluss

 

(prg) Der erhoffte Endspurt in der 2. Wasserball Liga Süd blieb für die Weidener Bundesligareserven aus. Der sechste Tabellenrang, der schon seit Wochen sicher war, bleibt „im Besitz“ der Mannschaft SV Weiden II. Vor allem die zahlreiche Ausfälle in den letzten Spieltagen begruben die Hoffnungen, noch einen oder zwei Tabellenplatzierungen gut zu machen und sorgten für zwei Auswärtsniederlagen in letzten Rundenspielen. Dass in dieser Aufstellung, die starken Neustädter (8:16 am Sonntag) kaum zu bezwingen sind, wussten die Verantwortlichen und Trainer Gerhard Wodarz wohl, doch zwei Punkte in Darmstadt (9:12 am Samstag) waren sicherlich im Bereich des Machbaren.

 

Nach Absagen der Leistungsträger, wie Thomas Ingel und Sebastian Roßmann (Turnierteilnahme mit der Südauswahl), Klaus Bronold (Reise), Julian Wirth (private Gründe) kamen noch krankheitsbedingte Ausfälle von Michael Trottman und kurz vor der Abreise Torwart Markus Glass. So dezimiert und am Ende mit nur neun Akteuren musste am Samstag die Reise angetreten werden.

 

Das Spiel in Darmstadt verlief anfangs noch relativ erfreulich. Einem Distanztreffer des Juniorennationalspielers Thomas Kick und zwei Kontertoren durch  Johannes Keller standen zwei Gegentreffer gegenüber. Somit ging das erste Viertel mit 3:2 an die Gäste aus Weiden, doch es soll auch der einzige Spielabschnitt an diesem Abend werden, den die Oberpfälzer für sich entscheiden konnten. Die Hausherren nutzten die Schwachpunkte in der Aufstellung der Weidener und setzten sich schon zur Halbzeit mit 7:4 Toren ab. Auch die restliche Spielzeit konnten die Hessen kontrollieren und das Spiel bis zum Schluß ungefährdet für sich entscheiden. Der DWL-Center Serkan Dogdu kam in diesem Spiel nicht richtig zum Zuge, nicht zuletzt durch mangelhafte Zuspiele seiner Mitspieler, aber auch durch unglückliche Centerspielauslegung der beiden Unparteiischen, berichtete der verärgerte Trainer Wodarz. Damit ging das erste Spiel des Wochenende unerwartet, aber nicht unbegründet verloren.

 

WV70 Darmstadt – SV Weiden II    12:9 (2:3, 5:1, 2:1, 3:4)

 

Schiedsrichter: Schiefer und Nerding

 

Zeitstrafen: Darmstadt 6 + Strafwurf, Weiden 5

 

 

Am nächsten Tag stand die zweite Begegnung des Wochenenden und zugleich die letzte der Saison für die Weidener auf dem Programm. Die Auswärtsbegegnung gegen den SC Neustadt/Weinstraße wurde schon vor der Dezimierung der Weidener Truppe als schwer eingestuft. Die Erwartungen waren entsprechend niedrig und um so mehr überraschten die Gäste mit einem Spiel auf gleicher Augenhöhe bis zur Halbzeit. Nach 4:4 im ersten und 3:3 im zweiten Viertel gingen die Mannschaft mit 7:7 Gleichstand in die Halbzeitpause. Die Hausherren nutzten dennoch nicht nur die Wechselschwächen der Gäste, sondern stellten nach der Pause ihr Spiel taktisch um und drehten das Spiel zu ihren Gunsten. Mit vier Toren in Folge setzten sich die Neustädter auf 11:7 gleich nach der Halbzeitpause ab und sorgten damit für die Vorentscheidung in diesem Spiel. 5:1 im dritten und 4:0 im vierten Viertel brachten einen verdienten Sieg für die Hausherren. Damit war die 16:8 Niederlage im letzten Spiel der Weidener amtlich.

 

Trainer Wodarz äußerte gemischte Gefühle direkt nach dem Wochenende. Nicht nur zwei verschiedene Mannschaften waren an diesen Tagen zu sehen, sondern auch die Entwicklung der letzten Woche sorgte für Wechselbad der Gefühle. Das Saisonergebnis lässt sich mit dem sechsten Tabellenrang auf jeden Fall sehen und übersteigt die Erwartungen, die zum Saisonbeginn geäußert wurden. Doch, am Ende ging die Luft raus, die Platzierung doch noch zu verbessern. Im konditionellen Bereich enttäuschten die Jungs nicht, aber an der Einstellung und Verantwortungsbewusstsein muss noch gearbeitet werden.

 

SC Neustadt/Weinstraße – SV Weiden II   16:8  (4:4, 3:3, 5:1, 4:0)

 

Schiedsrichter: U.Spiegel und F.Wust

 

Zeitstrafen: Neustadt 5 + Spieldauerstrafe mit Ersatz, Weiden 6 + 2 Strafwürfe

 

SV Weiden II

Christopher Klein im Tor,

Stefan Kick (2/0 Tore), Alexander Luth (0/1), Thomas Kick (2/1), Kilian Müller, Hermann Groz (0/1), Michael Roßmann, Serkan Dogdu (2/4), Johannes Kellner (3/1)

 

 

Ergebnisse des Spieltages:
WV Darmstadt   - SV Weiden II    12:9
SC Neustadt/W. - SGW Leimen/Ma.   9:11
Ludwigshafen   - SGW Frankf./OF  11:8
SGW Leimen/Ma. - VfB Friedberg   13:2
SC Neustadt/W. - SV Weiden II    16:8
1. FC Nürnberg - SCW Fulda       12:16
SGW Frankf./OF - SSV Freiburg     8:7
 
Tabelle
1.SV Cannstatt   22 357:146 42:2
2.SGW Leimen/Ma. 21 287:147 35:7
3.SCW Fulda      20 287:204 30:10
4.SC Neustadt/W. 22 295:196 30:14
5.SV Ludwigsburg 21 276:189 29:13
6.SV Weiden II   22 264:217 27:17
7.1. FC Nürnberg 22 204:252 17:27
8.Ludwigshafen   21 219:316 15:27
9.VfB Friedberg  21 189:256 14:28
10.WV Darmstadt   22 187:352 10:34
11.SSV Freiburg   22 188:293  5:39
12.SGW Frankf./OF 20 108:293  2:38

 

Mehr Infos unter: http://www.sv-weiden-wasserball.de

 

 

zurück