Jugend D
Überlegende SV-ler im Schätzlerbad

 

Weidener Wasserball-Nachwuchs gewinnt zum vierten Mal den Allianz-Vorsatz-Pokal
 
(prg) Die Weidener D-Jugend Wasserballer gewannen am vergangenen Wochenende den 15. Allianz-Vorsatz-Pokal mit einer überwältigten Tordifferenz von 115:5 Treffern und gaben den Konkurrenten diesmal gar keine Chancen. Nach der Abmeldung eines Berliner Vereines, stellte auch der SV Würzburg 05 eine zweite Mannschaft, damit das Turnier wie geplant im Fünferfeld gespielt werden konnte. Neben den zwei Mannschaften des Gastgebers und zwei Teams aus Würzburg, gastierte auch der tschechische Meister Fezko Strakonice zum Traditionsturnier im Schätzlerbad. Auch im Rennen um die Vorherrschaft in der ewigen Turniertabelle holte der SV Weiden den tschechischen Stammgast Fezko Strakonice sowie SV Würzburg 05 bereits ein. Die besagten Vereine heben jetzt vier Turniersiege auf ihrem Konto. 
 
„Wir hatten schon einige gute Jahrgänge in der Vergangenheit, aber mit dieser Überlegenheit, wie hier konnten wir noch nie überzeugen“ äußerte sich Abteilungsleiter Irek Luczak zufrieden zum Turnierergebnis. „Doch in der D-Jugend kann man schlecht sagen, wie stark die Mannschaften in den jeweiligen Jahrgängen sind, deshalb dürfen wir diese Ergebnisse nicht überbewerten. Es zeigt sich in der Vorrunde zur Deutschen Meisterschaften, wie unsere Mannschaft in Vergleich zu anderen Kontrahenten um die Endrunde aussieht. Die Kids müssen jedenfalls fleißig arbeiten um sich noch weiter entwickeln zu können“ fügte er noch hinzu.
 
In der Tat waren die Schäfer-Schützlinge ihren Gegnern drückend überlegen und gewannen alle Spiele ganz klar und hoch. Sogar die zweite Mannschaft, die durch Rico Horlbeck betreut wurde, gewann gegen Strakonice und Würzburg II und landete überraschend auf dem dritten Turnierplatz. In dieser zweite Mannschaft der Oberpfälzer waren sogar einige Akteure aus dem Jahrgang 2000 zu sehen. Die Wasserballabteilung bleibt eben ihrer Linie treu und setzt wie schon seit Wiederaufbau der Abteilung stets auf die Nachwuchsarbeit.
 
Traditionell wurden auch zwei persönliche Preise vergeben, zum besten Torwart des Turniers wurde der erst 11 Jahre alte Matthias Kreiner gewählt, zum besten Turnierspieler wurde Philipp Sertl (beide SV Weiden) gekürt.
 
Die U13-Akteure werden noch gemeinsam mit SV Krefeld 72 einige Trainingsspiele bestreiten, denn die Krefelder für eine Woche zum Trainingslager nach Weiden kommen, eher eine drei Wochen lange Pause folgt. Ab 20. August beginnen die Vorbereitungen für die kommende Deutsche Meisterschaften und die neue Saison.
 
Turnierergebnisse:
SV Weiden
2
SV Würzburg 05
 
25
:
4
SV Würzburg II
 
Fezko Strakonice
2
3
:
8
SV Weiden II
2
Fezko Strakonice
 
5
:
2
SV Würzburg 05
2
SV Würzburg II
 
40
:
1
SV Weiden
2
SV Weiden II
 
31
:
0
SV Würzburg 05
2
SV Weiden II
 
24
:
1
SV Weiden
2
SV Würzburg II
 
36
:
1
SV Würzburg 05
2
Fezko Strakonice
 
19
:
3
SV Weiden II
2
SV Würzburg II
 
12
:
10
SV Weiden
2
Fezko Strakonice
 
23
:
0
 
Endstand:
1.
SV Weiden
 
115
:
5
 
8
:0
2.
SV Würzburg I
 
87
:
30
 
6
:2
3.
SV Weiden II
 
18
:
67
 
4
:4
4.
Fezko Strakonice
 
13
:
50

2
:6
5.
SV Würzburg II
 
15
:
96
 
0
:8
 
SV Weiden I:
Matthias Kreiner im Tor (3 Tore), Dimitriy Niederhaus (6), Tim Neulinger (17), Philipp Kreiner (6), Felix Neulinger (28), Sophia Müller (4), Vladislav Gorskyi (4), Maximilian Wechsler (4), Stefan Rothe (4), Nikolaj Djadkov (7), Philipp Sertl (20) und Enrico Groz (12)

SV Weiden II:
Alex Butügin im Tor, Jonas Ernst (3), Denis Novakowski, Alex Hinz (5), Jonas Mockwitz, Vladislav Burchazky, Matthias Höllerer (1), Cedric Zupfer, Stefan Schwagerus (1), Louis Brunner (1), alex Djadkov, Daniel Velichii (7) und Louis Bauer


Als Ergänzung noch ein Bild der Siegermannschaft.
.
JugD2009Allianz-Vorsatz
  

 

Mehr Infos unter: http://www.sv-weiden-wasserball.de

 

 

zurück