Jugend

Berichte aller Jugend-Mannschaften

Saison 2016 / 2017

18.7.2017
Weidens Wasserballnachwuchs erfolgreich
Weißrussische Gäste im Finale geschlagen 
 
(prg) Ein wunderschönes Sommerwetter, internationale Beteiligung und sportlich faire Atmosphäre bescherten nicht nur den Organisatoren und Teilnehmern des bereits zum 23. Mal ausgetragenen Allianz-Vorsatz Pokal der Altersklasse U13 im Schätzlerbad Weiden ein perfektes Sportwochenende. Auch zahlreichen Besucher der Freizeitanlage fanden des Öfteren den Weg zum Beckenrand des Sportbeckens, um die insgesamt 15 Spiele auch Mal zu betrachten. Ein perfekter Event und eine hervorragende Werbung für den Wasserballsport und enthusiastische Jugendarbeit, bei der eine ganze Reihe von ehrenamtlichen Mitarbeitern und Eltern zu finden war. Sportlicher Sieger wurde  die Gastgebermannschaft vor dem Gewinner der letzten zwei Auflagen ZOR Brest aus Weißrussland.
 
Die Mannschaft um den Trainer Alex Schäfer konnte die Konkurrenz mit deutlichen Ergebnissen auf Distanz halten, ehe es zum Finale um den Turniersieg zwischen den beiden Favoriten kam. In den letzten zwei Jahren zeigte es sich, dass die Freunde aus Brest bereits um einiges weiter in ihrer sportlichen aber vor allem körperlichen Entwicklung stecken und auch in diesjährigem Finale war Überlegenheit der Gäste zu befürchten. Umso größer war die Überraschung, als die Schäfer-Schützlinge nach einem Kraftakt aus kämpferischer Leistung und mannschaftlicher Geschlossenheit die Osteuropäer mit 6:1 (!) besiegten und sich mit großem Jubel den Pott schnappten.

Am Samstagabend verständigten sich alle Trainer für einen Auswahlvergleich der Bayerischen U13-Auswahlmannschaft gegen die Brester. Das sehr ausgeglichene Freundschaftsspiel endete mit 9:9 Unentschieden, was den späteren Erfolg der Weidener Mannschaft noch weiter aufwerten dürfte.


Der Schwimmverein Weiden stellte auch eine zweite Mannschaft für das eigene Turnier auf. Die besten U11-Kinder wurden dabei punktuell mit einigen U13-Spielern ergänzt, um auch den jüngsten die Chance zu geben, Spielpraxis zu sammeln. Die Ergebnisse wurden zwar nicht in der Gesamtwertung berücksichtigt, dennoch erzielte die junge Truppe um den Trainer Florian Modl sehr passable Ergebnisse. Ein 7:7 Unentschieden gegen Nürnberg und sogar ein 6:4 Sieg gegen  München rundeten das Gesamtergebnis der Weidener Jugend ab.
 
Zwei Sonderauszeichnungen wurden noch während der Siegerehrung vorgenommen, zum besten Turniertorwart wurde der Weißrusse Keeper Dimitry Siniak gekürt, Verena Vorsatz von der Allianz-Generalvertretung Vorsatz in Weiden übergab auch eine Trophäe an den Weidener Michael Bus, der zum besten Spieler ernannt wurde.

23. Allianz-Vorsatz-Pokal 2017 der Altersklasse U13 in Weiden

Endstand

1. SV Weiden
2. ZOR Brest
3. SG Stadtwerke München
4. 1. FCN Schwimmen
5. SV Würzburg 05
 
Anbei Bild; SV Weiden (privat)

allianz-pokal

14.7.2017
23. Allianz-Vorsatz-Pokal im Schätzlerbad
U13 aus Weißrussland zu Gast
 


(prg) Es ist das traditionsreichste und konstanteste Wasserballturnier des SV Weiden: Seit 1995 trägt der Schwimmverein jährlich ein Nachwuchsturnier für die U13-Jugend aus. Am kommenden Wochenende kommt es bereits zur 23. Auflage des Turniers, das schon zum 16. Mal um den Allianz-
Vorsatz-Pokal ausgespielt werden wird.

Der Gastgeber SV Weiden steht mit sieben Turniersiegen auf der Spitze der „ewigen“ Turnierrangliste. Der Verfolger und Stammgast SV Würzburg 05, der vier Turniersiege auf dem Konto hat, ist auch diesmal mit von der Partie, neben den weiteren Vertretern des Freistaates 1.FCN Schwimmen und SG Stadtwerke München, sowie den Gästen aus Weißrussland (ZOR Brest). Der Gastgeber stellt sogar seine zweite Mannschaft an den Start, um den Besten der Altersgruppe U11 zusätzliche Spielpraxis zu geben. Die U11- Mannschaft wurde vor einer Woche, ähnlich wie die U13- Kollegen, zum Bayerischen Meister 2017 gekürt.

Die erste Mannschaft des SV Weiden ist auch dieses Mal sicherlich nicht ganz ohne Chancen den Turniersieg, die Weißrussen sind jedoch klare Favoriten, die nach ihren Siegen der letzten zwei Jahre wieder sehr stark einzuschätzen sind. Die Mannschaft um den Trainer Alex Schäfer zeigte eine recht überzeugende Leistung bei den Bayerischen Titelkämpfen. Bei der Süddeutschen Meisterschaft, vor drei Wochen in Esslingen, hat sich dagegen gezeigt, dass der SSV Esslingen immer noch weit außerhalb der Reichweite der Weidener bleibt. Dort gewann die SV-Mannschaft die Silbermedaille, nachdem sie im Finale gar keine Chancen gegen die Schwaben hatte.

Die Wetterprognosen sind für die Tage vorsichtig optimistisch, sodass einer gelungenen Veranstaltung nichts im Wege zu stehen scheint. Das Sportbecken wird während der Turnierzeit zum Teil gesperrt, es bleiben jedoch 3 Bahnen in voller Länge und der Rest zur Hälfte für die Öffentlichkeit frei.


Turnierzeitplan – Modus „jeder gegen jeden“


Samstag, den 15.07.17 
12,00 bis 16,30 Uhr Turnierabschnitt 1 
17,45 Uhr Bayernauswahl gegen ZOR Brest 
18,45 bis 20,00 Uhr Turnierabschnitt 2 
  
Sonntag, den 16.07.17 
10,00 bis 15,15 Uhr Turnierabschnitt 3



21.2.2017
Neukölln Berlin holt zum zweiten Mal den Roßmann Cup
Weidener U13 verliert erst im Finale 

(prg) Am vergangenen Sonntag wurde die 14. Auflage des Roßmann Cups in der Weidener Thermenwelt ausgetragen. Die U13-Mannschaften aus sechs Vereinen absolvierten ein Tagesturnier mit insgesamt 11 Spielen und zum zweiten Mal ging die Trophäe an die Spielgemeinschaft Neukölln aus der Hauptstadt. Die SG um den Trainer David Skillen gastierte zum zweiten Mal in Weiden, verlor überraschend in der Gruppenphase gegen die Gastgeber-Mannschaft, revanchierte sich jedoch im Finale und schlug den SV Weiden mit 6:4 Toren. Im Spiel um Platz drei setzten sich die tschechischen Gästen von Asten Johnson Strakonice gegen den 1.FC Nürnberg durch.

Die sechs teilnehmenden Mannschaften wurden zunächst in zwei Gruppen mit jeweils drei Mannschaften unterteilt und spielten in der Gruppenphase im Modus „jeder gegen jeden“. In der Gruppe A setzte sich zunächst der SV Weiden klar gegen einen der zwei Vertreter des Nachbarlandes KVS aus Pilsen mit 11:2 durch, um später auch den Turniersieger aus Berlin mit 6:1 zunächst in die Schranken zu weisen. Die Gruppe B beherrschte der Stammgast aus Strakonice und gewann knapp gegen den 1. FCN (5:4) und deutlich gegen die Stadtwerke München (11:1). Die Nürnberger konnten sich gegen den Bayerischen Kontrahenten aus München behaupten und qualifizierten sich damit für das zweite Halbfinale. Die Drittplatzierten der jeweiligen Gruppen aus München und Pilsen spielten anschließend den fünften Turnierplatz aus. Die Münchener unterlagen dabei den Pilsenern mit 7:5 Toren. In den beiden Halbfinalspielen (über Kreuz erste gegen den zweiten der anderen Gruppe) setzten sich überraschenderweise die beiden Mannschaften der Gruppe A mit Neukölln Berlin und SV Weiden durch und bildeten damit die Finalpaarung. Im kleinen Finale trafen dann die Nürnberger auf Strakonice und mussten mit 2:9 den Kürzeren ziehen. Im Finale stellten sich die Berliner besser auf die Mannschaft um den Trainer Alex Schäfer ein und es gelang ihnen, sich für die Gruppenniederlage zu revanchieren. Die Neuköllner nutzten ihre Chancen effektiver als die Gastgeber, zudem entschärfte der gut aufgelegte Torwart der Gäste vielfach die Bemühungen der Oberpfälzer heran zu kommen. Neukölln gewann am Ende mit 6:4 und holte damit auch zum zweiten Mal den Cup.

Das gesamte Turnier verlief in einer sportlich sehr fairen und freundschaftlichen Atmosphäre. Alle Teilnehmer konnten ausgiebig für die kommenden Aufgaben in den jeweiligen Landesmeisterschaften, Landesgruppenturnieren üben, um ihre Saisonziele gestärkt verfolgen zu können. Die Auszeichnungen für den besten Turnierspieler und den besten Torwart gingen beide an Spieler von SG Neukölln. Ato-René Din wurde zum besten Torwart und Till Hofmann zum besten Spieler des Turniers gekürt. Die Pokale und Trophäen wurden während der Siegerehrung durch den Namensgeber des Turniers und den Ehrenwasserballer des Schwimmvereines Weiden Helmut Roßmann sen. überreicht. 

14. Roßmann Cup 2017

Alle Ergebnisse:

Spiel-Nr. 1

SV Weiden

-

KVS Pilsen

11

:

2

Spiel-Nr. 2

1. FCN Schwimmen

-

Stadtwerke München

9

:

3

Spiel-Nr. 3

SV Weiden

-

SG Neukölln Berlin

6

:

1

Spiel-Nr. 4

AJ Strakonice

-

1.FCN Schwimmen

5

:

4

Spiel-Nr. 5

SG Neukölln Berlin

-

KVS Pilsen

10

:

4

Spiel-Nr. 6

AJ Strakonice

-

Stadtwerke München

11

:

1

Halbfinale 1

SV Weiden

-

1.FCN Schwimmen

9

:

2

Halbfinale 2

SG Neukölln

-

AJ Strakonice

5

:

4

Spiel um Platz 5

KVS Pilsen

-

Stadtwerke München

7

:

5

Spiel um Platz 3

1.FCN Schwimmen

-

AJ Strakonice

2

:

9

Finale

SV Weiden

-

SG Neukölln

4

:

6




16.2.2017
14. Roßmann-Cup 
Sechs U13-Teams am Sonntag in der Thermenwelt  


(prg) Es ist ein traditionsreiches Turnier der Wasserballer des SV Weiden: Seit 2003 trägt der Schwimmverein jährlich ein U13-Turnier aus, das neben dem Allianz-Vorsatz-Pokal,

der im Sommer ausgetragen wird, in der Halle stattfindet.

Am kommenden Sonntag kommt es in der Weidener Thermenwelt zu der bereits 14. Auflage, wobei die U13–Teams zum fünften Mal um den Roßmann-Cup kämpfen (früher Ross-Chemie-Cup). Helmut Roßmann senior, langjähriger Wasserballwart und ehemalige 1. Vorsitzender des Schwimmvereines Weiden ist der Namensgeber des Turniers. Sein Nachfolger Irek Luczak ernannte Roßmann, vor einigen Jahren Abteilungsintern zum ersten Ehrenwasserballer des Schwimmvereines Weiden und ersuchte um die Namensgebung: „Es soll ein Zeichen der Würdigung des Engagements Helmuts für den Weidener Wasserball sein, dass ist das wenigste, was wir ihm zurückgeben können.“ 
so die Begründung Luczaks zum neuen Turniernamen vor vier Jahren. 

Der Gastgeber SV Weiden steht mit acht Turniersiegen auf der Spitze der „ewigen“ Turnierrangliste und möchte die Position weiter ausbauen, die Konkurrenz aber ist diesmal sehr stark einzuschätzen. Neben Titelverteidiger Asten Johnson aus Strakonice (CZ) ist auch der Gast aus der Hauptstadt SG Neukölln Berlin (Sieger 2015) sehr stark zu erwarten. Die Mannschaft um den Trainer  Alex Schäfer zeigte bis jetzt recht überzeugende Leistungen bei den bisherigen Spielen der Bayerischen Meisterschaften und freut sich jetzt auf das eigene Turnier mit interessanten und anspruchsvollen Gegnern. Die Weidener empfangen neben den Bayerischen Vertretern SG Stadtwerke München und 1.FCN Schwimmen, die Tschechische Teams aus Pilsen und Strakonice und Neukölln Berlin in der Weidener Thermenwelt. Gespielt wird in zwei Gruppen und im weiteren Verlauf in einer Pokalrunde mit KO- und Platzierungsspielen. Insgesamt stehen 11 Spiele über den ganzen Sonntag verteilt auf dem Programm, was die gewünschte Spielpraxis der noch jungen Sportler gewährleisten soll. Als Favoriten werden zwar die Mannschaften aus Berlin und Strakonice gehandelt, es kann in der jungen Altersklasse jedoch immer Überraschungen geben, die Teilnehmer hoffen und freuen sich auf spannendes Erlebnis in der Weidener Thermenwelt.

14. Roßmann-Cup 2017, Altersgruppe U13
Spielplan



26.12.2016
AUSSCHREIBUNG

14. ROSSMAN-CUP 2017
(ehemals Ross-Chemie Cup)
19.02.2017


Liebe Wasserballfreunde,

der SV Weiden 1921 e.V. richtet am 19.02.2017 das 14. Turnier um den ROSSMANN CUP 2017 aus.
Spielberechtigt sind Jahrgänge 2004 und jünger ( weiblich und männlich ).

Wir planen mit max. 6 Mannschaften zu spielen. Das Turnier soll nur am Sonntag stattfinden.

Die Mannschaften bestehen aus 7 Spielern (mit Torwart) und bis 8 Ersatzspielern.
Die Spielzeit beträgt voraussichtlich 4 x 5 Minuten. Gespielt wird nach den DSV-Regeln.
Spielort ist die Weidener Thermenwelt, Raiffeisenstr.7, 92637 Weiden.
Spielfeld 16,75 x 25 m.

Alle einzelnen Wünsche müssten mit mir persönlich abgesprochen werden.

Für dieses Turnier werden 150,00 € Startgeld erhoben (vorab, mit der Meldung),
wobei 50,00 € bei der Teilnahme erstattet werden.

Die Mannschaften 1-3 erhalten Plaketten sowie Pokale des Ausrichters.

Um uns genügend Zeit für alle Vorbereitungen dieses Turniers zu geben, erbitte ich euere
Zu- oder Absage und die Startgebühren bis zum

MELDESCHLUSS *** 31. Januar 2017 *** MELDESCHLUSS

Bitte nur den beiliegenden Meldebogen verwenden!!!

Wir planen ein Turnier mit max. 6 teilnehmenden Mannschaften. Das Datum der Meldung ist entscheidend für die Teilnahme!

Wir würden uns freuen, mit Euch ein schönes Wasserballfest erleben zu können und
Verbleiben mit sportlichen Grüßen

Irek Luczak

Meldebogen


Jugend